FIFA 17 - US-Release legt Server lahm

Die Veröffentlichung von FIFA 17 in Nordamerika verlief nicht ganz so reibungslos: Zahlreiche Spieler beklagten sich vergangene Nacht über nicht mehr erreichbare Server. Der Europa-Release steht noch aus.

von Tobias Ritter,
28.09.2016 07:45 Uhr

Fifa 17 - Test-Video: Spitzensport mit Frostbite-Engine 5:12 Fifa 17 - Test-Video: Spitzensport mit Frostbite-Engine

In Nordamerika ist FIFA 17 seit dem 27. September 2016 verfügbar - und der regionale Release hat offenbar die Server der Fußballsimulation lahmgelegt. Das berichten jedenfalls zahlreiche Spieler beim Social-Media-Aggregator Reddit.

Auch die Mehrspieler-Modi anderer EA-Titel sollen betroffen gewesen sein. Explizit genannt wird Battlefield 4.

Server-Probleme beseitigt - vorerst

Schuld am kurzzeitigen Server-Ausfall dürfte der große Ansturm auf das Spiel sein. Mittlerweile scheint Electronic Arts die Probleme zwar in den Griff bekommen zu haben - allerdings bleibt abzuwarten, wie sich der Europa-Release entwickelt.

Auf dem alten Kontinent ist die Fußballbegeisterung traditionell deutlich größer als in den USA und Kanada. Entsprechend höher dürfte die Anzahl der Spieler ausfallen, die zum hiesigen Release von FIFA 17 am 29. September 2016 auf die Server zugreifen wollen.

Kampf der Titanen: FIFA 17 und PES 2017 im Vergleich

FIFA 17 Ultimate Team - Welchen Spieler-Gegenwert gibt's für 40 Euro? 19:44 FIFA 17 Ultimate Team - Welchen Spieler-Gegenwert gibt's für 40 Euro?

FIFA 17 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...