Alarmstufe Rot 3: Uprising : C&C: Alarmstufe Rot 3 - Uprising C&C: Alarmstufe Rot 3 - Uprising Das Echtzeit-Strategiespiel Command & Conquer: Alarmstufe Rot wird fortgesetzt. Wie der Publisher Electronic Arts in einer Pressemitteilung ankündigte, soll die PC-exklusive Erweiterung den Namen Uprising (zu deutsch: Aufstand) tragen und im März 2009 erscheinen. Das Addon benötigt nicht das Hauptprogramm (zum Test von Alarmstufe Rot 3) und wird nur als digitaler Download angeboten.

Laut der Ankündigung wird Uprising ein reines Einzelspieler-Addon sein. Der Koop-Modus von Alarmstufe Rot 3 und auch der Mehrspieler-Modus werden also nicht erweitert. Insgesamt plant EA vier neue Mini-Kampagnen, jeweils eine pro Fraktion (Alliierte, Sowjets, Reich der aufgehenden Sonne) und eine Sonderkampagne über die Ursprünge der japanischen Kommandokämpferin Yuriko. Die Serie-typischen Zwischensequenzen mit echten Schauspielern, bisher sind Gemma Atkinson und Ivana Milicevic bestätigt, wird es ebenfalls wieder geben.

Neben den neuen Missionen und einigen neuen Einheiten planen die Entwickler einen sogenannten Commanders-Challenge-Mode mit 50 Herausforderungen. Als Spieler müssen Sie gegen neun verschiedene Kommandeure auf verschiedenen Territorien und Schwierigkeitsgraden antreten. Im Grund handelt es sich also um einen Skirmish-Modus mit vorgegebenen Einstellungen. Einen ähnlichen Spielmodus hatte EA bereits in der Xbox 360-Version von C&C 3: Kane Rache integriert.

Das Bildmaterial zu Alarmstufe Rot: Uprising ist bislang noch etwas dürftig; bislang gibt es nur einen Screenshot und zwei Artworks (siehe Online-Galerie).

Alarmstufe Rot 3: Der Aufstand - Bilder aus der Testversion