Fazit

Evolve im Technik-Check : Jan Purrucker: Vier gegen einen. Klingt unfair, macht aber Spaß und das nicht nur dem Jäger-Team. Denn spätestens wenn das Monster in Evolve genügend Beute verschlungen und sich weiterentwickelt hat, lässt sich mit dem Vieh so einiges an Schaden und spektakulären Effekten raushauen. Dank der CryEngine kommt dabei auch die Optik nicht zu kurz. Die Charaktermodelle sind durchweg sehr detailliert und die Animationen wirken rund und je nach Spielfigur passend flink, träge oder wuchtig. Auch die Gestaltung der Level weiß zu gefallen und bietet mit unterschiedlichen Settings (Fabrik, Wald, Ödland, etc.) genügend Abwechslung. Zudem lässt sich jede Karte noch mit zusätzlichen Effekten wie Stürmen versehen, die sowohl die Optik als auch den Spielablauf beeinflussen.

Zwar sind fast alle Karten recht dunkel geraten und im Gegensatz zu den Außenarealen fehlt es den Innenräumen an Details und Abwechslung. Allerdings fallen diese Makel ebenso wie die teilweise verwaschenen Boden- und Wandtexturen in der Hitze des Gefechts kaum noch auf. Um dabei in Full HD und hohen Einstellungen flüssige Frameraten zu haben, sollte mindestens eine Geforce GTX 760 oder eine Radeon R9 280 im Rechner stecken. Mit diesen Systemvoraussetzungen sollte Ihr PC ruckelfrei 40 Bilder pro Sekunde oder mehr darstellen. Hier decken sich unsere Erfahrungen mit den Herstellerangaben zu den empfohlenen Systemanforderungen. Wenn Sie lieber mit 60 fps oder in höheren Auflösungen auf die Jagd gehen, müssen Sie die Detailstufe reduzieren oder zu einer stärkeren Grafikkarte greifen.

Technik-Tabelle

Suchen Sie Ihre Grafikkarte 1, Ihren Prozessor 2 und Ihre Speichermenge 3 heraus. Die für Ihr System geeigneten Einstellungen 4 finden Sie über die Farbbereiche. Liegen Komponenten in unterschiedlichen Bereichen, ist die schwächere Komponente ausschlaggebend.

1
Grafikkarte
Geforce 400 GTS 450 GTX 460 GTX 470 GTX 480        
Geforce GTX 500 GTX 550 Ti GTX 560 Ti GTX 570 GTX 580        
Geforce GTX 600 GTX 650 GTX 650 Ti GTX 650 Ti Boost GTX 660 GTX 670 GTX 680    
Geforce GTX 700 GTX 750 Ti GTX 760 GTX 770 GTX 780 GTX Titan GTX 780 Ti    
Geforce GTX 900     GTX 960       GTX 970 GTX 980
Radeon HD 5000 HD 5750 HD 5770 HD 5850 HD 5870        
Radeon HD 6000 HD 6850 HD 6870 HD 6950 HD 6970        
Radeon HD 7000 HD 7750 HD 7770 HD 7790 HD 7870 HD 7950 HD 7970 GHz    
Radeon RX 200 R7 260X R9 270 R9 270X R9 285 R9 280X R9 290 R9 290X  
2
Prozessor
Athlon X2 4400+ X2 6000+ II X2 250 II X3 450 II X4 640    
Phenom II II X2 511 X3 740 X4 920 X6 1055T X4 965 X6 1090T  
FX FX 4100 FX 4170 FX 6200 FX 6300 FX 8150 FX 8350  
Core 2 E4300 E6600 E7400 Q8300 Q9400 Q9650  
Core i i5 661 i5 750 i7 860 i7 980X      
Core i 2xxx i3 2120 i5 2400 i5 2500K i7 2600K i7 2700K    
Core i 3xxx i3 3220 i5 3450 i5 3470 i5 3570K i7 3770K i7 3960X  
Core i 4xxx     i5 4430 i5 4570 i5 4670K i7 4770K i7 4790K
3
Arbeitsspeicher
RAM 1,0 GByte 2,0 GByte 4,0 GByte 6,0 GByte 8,0 GByte 16,0 GByte
4
Grafikeinstellungen
Technisch unmöglich Läuft so flüssig:
1920x1080, Grafik-Qualität: Niedrig, durchschnittlich 40 fps
Läuft so flüssig:
1920x1080, Grafik-Qualität: Mittel, durchschnittlich 40 fps
Läuft so flüssig:
1920x1080, Grafik-Qualität: Sehr Hoch, über 40 fps
Ruckelt stark