FIFA 17 : Die neue Frostbite-Grafik von FIFA 17 verlangt auch bessere Hardware. EA hat die offiziellen Systemanforderungen veröffentlicht. Die neue Frostbite-Grafik von FIFA 17 verlangt auch bessere Hardware. EA hat die offiziellen Systemanforderungen veröffentlicht.

Im direkten Vergleich zu FIFA 16 sind die Systemanforderungen von FIFA 17, die EA Sports jetzt veröffentlicht hat, teilweise deutlich gestiegen. Besonders auffällig ist die Mindestanforderung von 8 GB Ram und der benötigte Festplattenspeicher. Während FIFA 16 noch 15 GB beanspruchte, will FIFA 17 gleich ganze 50 GB für die Installation.

Einer der Gründe für die gestiegenen PC-Voraussetzungen ist wahrscheinlich der Wechsel auf die Frostbite-Engine, nachdem EA die Ignite-Engine aufgibt und alle Sporttitel auf die DICE-Engine umziehen will. Zum Ausgleich gibt's natürlich bessere Grafik und die bislang realistischste Gesichter der FIFA-Serie.

Bei CPU und Grafikkarten halten sich die Anforderungen von FIFA 17 trotzdem in Grenzen, hier reicht selbst für die empfohlene Hardware schon Mittelklasse-Technik.

Was ist neu in FIFA 17?

Welche Hardware braucht FIFA 17?

Mindestanforderungen

Betriebssystem: Windows 7/8.1/10 - 64-Bit
Prozessor: Intel Core i3-2100 @ 3,1 GHz oder AMD Phenom II X4 965 @ 3,4 GHz
RAM: 8GB
Benötigter Speicherplatz: 50,0 GB
Mindestens benötigte und unterstützte Grafikkarten: NVIDIA GTX 460 oder AMD Radeon R7 260
DirectX: 11.0

Empfohlene Systemvoraussetzungen

Betriebssystem: Windows 7/8.1/10 - 64-Bit
Prozessor: Intel i5-3550K @ 3,40 GHz oder AMD FX 8150 @ 3,6 GHz
RAM: 8GB
Benötigter Speicherplatz: 50,0 GB
Mindestens benötigte und unterstützte Grafikkarten: NVIDIA GTX 660 oder AMD Radeon R9 270
DirectX: 11.0

Bild 1 von 13
« zurück | weiter »
Fifa 17