Age of Empires Online - Warum die Cartoon-Grafik?

Die Entwickler von Microsoft haben vier Gründe für die umstrittene Comic-Grafik von Age of Empires Online.

von Christian Schmidt,
19.08.2010 15:35 Uhr

Seit der Ankündigung von Age of Empires Online am Dienstag scheiden sich die Geister am Grafikstil, denn Microsofts Online-Strategiespiel setzt auf einen Cartoon-Look ähnlich dem von World of Warcraft . Das bricht mit der bislang realitätsnahen Serientradition. Wir fragten auf der gamescom den Microsoft-Manager Dave Luehmann: Warum der neue Stil? Er zählte vier Gründe auf:

  • Der Grafikstil ist ein gewollter Bruch mit den Vorgängern: "Wir wollen den Schock. Wir wollen optisch ausdrücken, dass es sich bei Age of Empires Online um ein anderes, neues Spiel handelt."
  • Stilisierte Grafik altert langsamer als realistische Grafik: "Wir wollen, dass Age of Empires Online auch in fünf Jahren noch ordentlich aussieht."
  • Der Cartoon-Look stellt nicht so hohe Hardware-Anforderungen wie High-End-Grafik und skaliert besser: "Age of Empires Online kann man im Prinzip auf dem gleichen Rechner spielen wie damals Age of Empires 2."
  • Die buntere Anmutung spricht auch Gelegenheitsspieler an: "Wir wollen, dass Age of Empires Online attraktiv für neue Spieler ist."

» Die Vorschau auf Age of Empires Online lesen

Age of Empires Online - Screenshots ansehen


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen