Amazonserie zu Herr der Ringe: Release bekannt, was das erste Bild genau verrät

Amazons Serie zur Vorgeschichte von Der Herr der Ringe erscheint im September 2022. Wir analysieren, was das erste Bild genau zeigt.

von Fabiano Uslenghi,
02.08.2021 21:38 Uhr

Die Serie zu Der Herr der Ringe von Amazon hat endlich ein offizielles Release-Datum. Auf Twitter wurde so eben das Startdatum für die erste Folge der Serie enthüllt. Zusammen mit einem ersten richtigen Bild. Über das Bild sprechen wir gleich. Vorher findet ihr hier schnell das Datum:

Am 2. September 2022 geht es los.

Link zum Twitter-Inhalt

Damit hat das Rätselraten ein Ende, zumindest wenn es um das Releasedatum geht. Es bestehen weiterhin noch eine Menge Fragen darüber, was wir letztlich zu sehen bekommen. Dazu gibt es bislang zwar eine grobe Synopsis, doch viele Details stehen noch aus. In unserem Übersichtsartikel zur Herr-der-Ringe-Serie haben wir alle offiziellen Infos und inoffiziellen Gerüchte gesammelt. Dort verschafft ihr euch einen schnellen Überblick:

Amazons Herr der Ringe-Serie: Alle Infos zu Kosten, Release, Story & Cast   196     11

Mehr zum Thema

Amazons Herr der Ringe-Serie: Alle Infos zu Kosten, Release, Story & Cast

Was das erste Bild über die Serie verrät

Kommen wir jetzt zum eigentlichen Bild. Hier gibt es für geschulte Augen nämlich schon mehr zu sehen. Und das überrascht. Klar, einerseits sieht die hier gebotene Szene wirklich atemberaubend schön aus. Bis vor einigen Jahren wäre so etwas bei einer Serie kaum denkbar gewesen. Doch immerhin wissen wir auch, dass Amazon über 100 Millionen Dollar Budget freigestellt hat.

Was aber weit mehr überrascht als die Qualität des Bildes, ist das, was zu sehen ist. Denn hier erkennen wir keine Szene aus dem zweiten Zeitalter Mittelerdes. Eigentlich wurde im Vorfeld angekündigt, dass sich die Serie um den Fall der Insel Numenor drehen soll. Man könnte also auch vermuten, dass die Stadt die auf dem Bild zusehen ist, womöglich Armenelos ist. Die größte Stadt auf besagter Insel.

Doch dagegen sprechen die beiden leuchtenden Bäume am Horizont. Hierbei kann es sich eigentlich nur um die leuchtenden Bäume von Valinor handeln. Im von Tolkien verfassten Silmarillion (der Schöpfungsgeschichte Mittelerdes) waren diese beiden Bäume die wichtigsten Lichtquellen der ganzen Welt. Später wurden die Bäume zerstört und ihr Licht existierte nur noch in Sonne, Mond und den Silmarill-Edelsteinen.

Diese leuchtenden Bäume existieren im Zweiten Zeitalter nicht mehr. Genau in dem Zeitrahmen soll die Amazon-Serie aber eigentlich spielen. Diese leuchtenden Bäume existieren im Zweiten Zeitalter nicht mehr. Genau in dem Zeitrahmen soll die Amazon-Serie aber eigentlich spielen.

Vor den beiden Bäumen stand die glockenreiche Stadt Valmar. Höchstwahrscheinlich handelt es sich hier um besagte Stadt. Wer die Person in dem weißen Mantel ist, bleibt fraglich. Sehr wahrscheinlich wird es aber jemand aus dem Geschlecht der ersten Elben sein.

Gibt es einen Silmarillion-Prolog?

Valinor, Valmar, die Bäume. Das sind alles Elemente aus dem ersten Zeitalter von Mittelerde. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Amazon in der Tat Teile aus dieser Geschichte verwenden darf. Der Fokus soll aber auf dem zweiten Zeitalter liegen und wird höchstwahrscheinlich auch nicht geändert worden sein.

Womöglich wird es aber einen längeren Prolog geben. Darin könnten die Vorgeschichte und die Ereignisse des ersten Zeitalters nacherzählt werden. Eventuell werden dem sogar mehrere Folgen gewidmet. Es gäbe da nämlich eine ganze Menge Material. Dafür spricht die Info, dass das Bild aus der ersten Folge stammt. Denkbar wären außerdem gelegentliche Flashbacks oder gar Träume von vergangenen Tagen.

Fest steht auf jeden Fall, dass wir einen ersten Blick auf das gesegnete Land der Elben werfen durften.

zu den Kommentaren (141)

Kommentare(141)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.