Wer behauptet mit Radeon geht Streaming nicht, weiß nicht von was er redet! [Anzeige]

Der Decoder H265 (auch HEVC genannt) wird von AMD Grafikkarten wie der Radeon™ 6900 XT besonders gut unterstützt und bietet echte Vorteile beim Gaming und Streamen.

von GameStar PC ,
11.05.2022 14:03 Uhr

Wer sich mit dem Thema der Kodierung von Videoinhalten und Bildern auseinandersetzt, trifft schnell auf den Codec High Efficiency Video Coding (kurz HEVC), auch bekannt als H.265 und MPEG-H Teil 2. Dies ist ein anerkannter Standard-Codec und der Nachfolger des H.264. Der H.265 erzeugt deutlich kleinere Dateien als sein Vorgänger und das bei einer sehr guten Qualität.

Bei AMD gibt es dafür den Video Coding Engine Encoder (kurz VCE) in ihren Grafikkarten. AMD verwendet bei den neueren Grafikkarten der 6000er-Serie auch den Namen Video Core Next (kurz VCN) dafür. Dieser Encoder implementiert den H.264 und H.265-Codec. Vor allem beim aktuellen H.265-Standard weiß AMD zu überzeugen.

H.265-Codec: Mit AMD das volle Potenzial nutzen

Dafür wird der H.265-Codec eingesetzt: Genutzt wird der Codec grundsätzlich bei der Übertragung von ultra-hochauflösenden Fernsehprogrammen, bei Blu-rays mit 4K und beim Streaming. In Deutschland kommt er auch bei DVB-T2 zum Einsatz. Mit dem H.265 lassen sich ultra-hochauflösende Videos und Bilder in machbaren Bitraten streamen.

Als Streamer & Youtuber den H.265-Codec nutzen: Wenn ihr eure Spiele streamen wollt oder Videos komfortabel rendern möchtet, dann ist der Griff zu einer AMD Radeon™ 6000-Grafikkarte mit einem AMD Ryzen™ CPU-System eine gute Wahl. Zum Beispiel geht die Radeon™ 6900 XT sehr gut mit dem H.265-Codec um und liefert beim Rendering von Videos großartige Ergebnisse wie im Video des Youtubers Bang4BuckPC Gamer zu sehen ist.

Des Weiteren könnt ihr dank des H.265 und der Radeon™ 6900 XT tadellos mit niedrigeren Bitraten streamen und dennoch eine sehr gute Qualität bieten. Wer auf einen starken Prozessor wie den Ryzen™ 7 5800X und höher setzt, kann beim Streaming auch mit x264-Codec arbeiten und die CPU die Arbeit machen lassen.

Insgesamt habt ihr mit einem starken AMD-System die freie Codec-Wahl und könnt das nutzen, was ihr fürs Streaming, Video-Rendern oder eure Arbeit braucht.

GameStar PC Ultimate Radeon™ kaufen & von AMD profitieren

Falls ihr nun nach dem geeigneten Gaming-PC fürs Streamen, Spielen und Arbeiten mit Videos sucht, können wir euch den GameStar PC Ultimate Radeon ans Herz legen. Dieser bietet mit der AMD Radeon™ 6900 XT genau die richtige Grafikkarte und mit dem AMD Ryzen™ 7 5800X den richtigen Prozessor um den H.265-Codec und den x264 zu beherrschen.

Diese Hardware erwartet euch:

  • CPU: AMD Ryzen™ 7 5800X
  • Kühler: Corsair iCUE H100i RGB Pro Wasserkühlung
  • Grafikkarte: AMD Radeon™ RX 6900 XT
  • Mainboard: ASUS ROG Strix X570-E Gaming WiFi II
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-RAM 3200 MHz Corsair Vengeance LPX Black
  • Speicherplatz: 2x 1 TB M.2 PCIe 4.0 SSD Corsair Force MP600
  • Gehäuse: Corsair 4000D mit Sichtfenster
  • Netzteil: 850 Watt BoostBoxx Power Boost, Full-Modular, 80 Plus Gold zertifiziert
GameStar PC Ultimate Radeon™ für 2.999 Euro