Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Ancient Space im Test - Expedition in die Enge des Weltraums

Stein, Schere, Schlachtschiff

Auch die Schlachten fallen überschaubar aus, riesige Flotten dürfen wir nicht erwarten - wir befehligen ja nur eine kleine Forschungstruppe. Wenn die Laser und Torpedos sprechen, spielen wir im Grunde Stein-Schere-Papier: Schiffe kommen in vier Größen von klein bis XL und jedes brennt nur bei bestimmten Klassen ordentliche Löcher in die Panzerung. Außerdem haben sie alle eigene Fähigkeiten an Bord. Der Prism-Kreuzer zum Beispiel pflückt mit Leichtigkeit kleine Jäger aus dem All und sein Schutzschild fängt Angriffe ab und repariert ihn stattdessen.

Jedes Schiff hat seine eigenen Fähigkeiten, unser Flaggschiff hüllt etwa die ganze Flotte in einen Schutzschild. Jedes Schiff hat seine eigenen Fähigkeiten, unser Flaggschiff hüllt etwa die ganze Flotte in einen Schutzschild.

Wir fanden allerdings längst nicht alle der fünfzehn Schiffstypen nützlich. Die Corsair-Fregatte zum Beispiel gehört zu unseren besten Waffen und kann selbst doppelt so große Pötte einfach entern und sie sich unter den Nagel reißen. Die Lancer-Jager dagegen verglühen in Sekunden. Trotzdem können die Gefechte durchaus Spaß machen, wenn wir gegen die oft übermächtigen Feinde alle Register unseres Arsenals ziehen müssen. Recht bald wird aber klar, dass letztendlich überraschend wenig Strategie in Ancient Space steckt.

Intelligente Manöver? Das kann ich nicht tun, Dave

Die KI-Gegner kennen nämlich nichts anderes als tumbe Masse. In den meisten Sektoren klaffen an vorgegebenen Stellen Warp-Portale, die regelmäßig Angriffsflotten ausspucken und sie auf geradem Wege zu uns schicken. Schlagen wir eine Welle zurück, würgt das Portal Sekunden später eine komplett identische Flotte hervor und sendet sie auf den gleichen Kurs - darin erschöpft sich das Arsenal der KI auch schon wieder. Alternative Angriffsrouten, Anpassungen an unsere Flottenzusammensetzung oder andere clevere Kniffe kennt sie keine. Und auch wir kriegen selten Gelegenheit dazu. Die beste Strategie ist oft schlichtweg, die feindlichen Schiffe zu ignorieren, stur Kurs aufs Portal zu halten und es hochzujagen. Warum auch mit der Feindflotte Zeit verschwenden, wenn sie in Sekunden wieder da ist?

Diese dicken Kampfktreuzer werden im Sekundentakt ersetzt, bis wir das Portal zerstören. Diese dicken Kampfktreuzer werden im Sekundentakt ersetzt, bis wir das Portal zerstören.

Die linearen Sektoren lassen auch nur gelegentlich Flankenangriffe oder sonstige ausgefallene Vorgehensweisen zu. Dazu gesellt sich ein rudimentärer Basisbau: Wir nehmen festgelegte Baupunkte ein und ziehen darauf sechs verschiedene Abwehranlagen wie Türme oder Reparaturhangars hoch. Manche dieser Punkte lassen regelmäßig einen unerschöpflichen Strom an Ressourcen auf unser Konto fließen, meistens haben wir nach jeder Schlacht genügend Bares, um unsere Verluste sofort zu ersetzen und müssen uns kaum Gedanken übers liebe Geld machen.

Flotte Jedes Schiff dürfen wir zwischen den Missionen mit einer begrenzten Zahl Verbesserungen aufrüsten, meist handelt es sich um kleine Boni auf Geschwindigkeit, Rüstung oder Schaden.

Flaggschiff Unser Trägerschiff verfügt nicht nur über deutlich mehr Aufrüstungen, sondern kann auch offensiv oder defensiv konfiguriert werden.

Offiziere Zuletzt wählen wir drei Offiziere, die jeder eine globale Fähigkeit wie etwa mehr Schaden für alle Einheiten im Sektor bereitstellen. Auch hier suchen wir aber wirklich ausgefallene Ideen vergebens.

Die Schiffe zimmern wir übrigens genretypisch in unserem Flaggschiff zusammen. Zwischen den Missionen dürfen wir sowohl unsere Flotte als auch das Flaggschiff mit zahlreichen Aufwertungen verbessern. Schöne Sache eigentlich, aber die Boni beschränken sich auf einfachste Dinge wie etwa zehn Prozent mehr Schaden gegen bestimmte Schiffstypen - wie so oft geht Ancient Space auch hier nicht tief genug, um uns wirklich zu begeistern.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.