GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Angels Fall First - Hort der Battlefront-Enttäuschten

Fazit der Redaktion

Christian Fritz Schneider: 10 Minuten nach der Veröffentlichung von Angels Fall First auf Steam war mein Konto 14 Euro leichter und meine Bibliothek einen Early-Access-Titel schwerer. Ich kannte das Spiel zwar aus Mod-Zeiten, aber nur aus Berichten und von Videos. Ich habe es gekauft, obwohl ich ahnte, dass das Team von Strangely Interactive meine Erwartungen wohl nicht erfüllen würde. Wer die Feature-Liste von Angels Fall First liest und auch nur einen Funken Ahnung von Spieleentwicklung hat, der weiß, dass das darin beschriebene Traumspiel in dieser Form niemals von einem kleinen Team mit geringem Budget umgesetzt werden kann.

Umso beeindruckender ist das, was Angels dann doch schafft. Da steckt so viel Leidenschaft drin und auch jede Menge gesunde Selbstüberschätzung, vielleicht auch ein bisschen Wahnsinn. Sonst würde man ein solches Projekt wohl nicht so lange durchziehen – immer im Wissen, dass es vorne und hinten nicht reicht, die Vision des Spiels wirklick auf dem Niveau einer professionellen Produktion umzusetzen. Dafür fehlt es dann nämlich am Design, an der Technik und dem Willen, Abstriche zu machen, bei der Spieltiefe und den Features beispielsweise. Die müssten wohl an einigen Stellen auf den ersten Blick etwas leiden, damit ein besseres Grundgerüst gebaut werden könnte.

Aber was soll's, lieber offenen Auges in den Abgrund als gar keinen Mut, das Unmögliche zu wagen. Meinem Geld weine ich jedenfalls nicht hinterher.

2 von 2


zu den Kommentaren (49)

Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.