Apex Legends - Alle Legenden vorgestellt und wie ihr sie richtig spielt [Anzeige]

Apex Legends bringt euch mit seiner mittlerweile 8. Season seine 16. Legende: Fuse. Jeder dieser Helden hat seine eigenen Fähigkeiten und es ergeben sich unzählige Möglichkeiten, Teams zusammenzustellen.

von Sponsored Story ,
10.03.2021 10:00 Uhr

Was ist eine Legende? Legenden werden die spielbaren Helden in Apex Legends genannt. Aus diversen Ecken der Welt stammend bilden sie ein breites Portfolio verschiedener und diverser Figuren, alle mit ihrem ganz eigenen Charakter.

Jede Legende verfügt über eigene Fähigkeiten, die sie von anderen unterscheidet. Sie werden in unterschiedliche Rollen eingeteilt, die alle ihre eigene Aufgabe haben.

Holt euch jetzt kostenlos Apex Legends!

Was ist eine Rolle? In Apex Legends gehören die Helden zu einer von vier unterschiedlichen Rollen, die ihre grundsätzliche Funktion in einem Team umreißen:

  • Offensive Legenden haben Fähigkeiten, mit denen sie Gegner unter Druck setzen und effizient ausschalten können. Sie sorgen für Flanken-Angriffe oder dafür, dass Gegner sich verschanzen müssen oder aus der Deckung getrieben werden.
  • Defensive Legenden schützen ihr Team mit ihren Fähigkeiten, indem sie einen Bereich und andere Legenden schützen. Sie können etwa Schilde aufstellen, gegnerische Geschosse abfangen oder Gebiete mit ihren Fähigkeiten für Gegner unzugänglich machen.
  • Unterstützer sorgen dafür, dass ihr Team am Leben bleibt und versorgen es mit nützlichen Buffs oder sogar Gegenständen. Sie helfen anderen Legenden dabei, einen Kampf zu gewinnen, indem sie sie stärken.
  • Aufklärer können Gegner aufspüren oder unwegsames Gelände erkunden, um sich so einen Überblick über die Umgebung zu verschaffen. Diese Legenden sind besonders in einem Team nützlich, wenn sie die erhaltenen Informationen teilen. Außerdem können sie die Position des nächsten Rings bestimmen.

Durch die verschiedenen Rollen und Fähigkeiten jeder Legende ergeben sich verschiedene Synergien, die besser oder schlechter funktionieren. Lest hier, was jede dieser Legenden kann und wie ihr sie am besten in einem Team mit Freunden einsetzen könnt.

Die offensiven Legenden in Apex Legends

Wer sollte offensive Legenden spielen? Wenn ihr diejenigen Spieler im Team seid, die die direkte Konfrontation suchen und die Gegner selbst ausschalten wollen, sind diese Legenden eure erste Wahl. Jede von ihnen kann Gegner zusetzen und sorgt für Kills.

Bangalore

Fähigkeiten:

  • Laufschritt (passiv): Bangalore rennt schneller, wenn sie beim Sprinten beschossen wird.
  • Rauchwerfer (taktisch): Hüllt ein Gebiet in dicken Rauch ein.
  • Donnergrollen (ultimativ): Deckt ein Zielgebiet mit einem Luftschlag ein.

Kosten: kostenlos

Wie setze ich Bangalore am besten ein? Bangalore eignet sich als "Vorschlaghammer", um Gegner zu überrollen, aus der Deckung zu locken oder einzukesseln. Mit ihren Fähigkeiten kann sie feindliche Teams zurückdrängen oder aufhalten und ihrem eigenen Team einen Vorstoß ermöglichen. Besonders zusammen mit Caustic, Wraith und Mirage sorgt sie für Situationen, die für Gegner ausweglos sind.

Fuse

Fähigkeiten:

  • Grenadier (passiv): Fuse kann pro Inventarslot eine Granate mehr tragen und wirft Granaten schneller, weiter und präziser.
  • Knöchel-Cluster (taktisch): Feuert eine Clusterbombe auf ein Gebiet, die dort für anhaltende Explosionen sorgt.
  • Der Zerstörer (ultimativ): Bombardiert das Zielgebiet und umgibt es mit einer Flammenwand.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Fuse am besten ein? Ähnlich wie Bangalore ist Fuse eine Legende, die Gegner unter Druck setzt. Ihm fehlt zwar eine taktische Rauchbombe, um einen Hinterhalt zu planen, dafür kann er Gegner mit Granaten und seinen Fähigkeiten regelrecht ausräuchern. Mit Bloodhound oder Crypto funktioniert er besonders gut, wenn diese ihm die Position von Gegnern verraten und er die Feinde daraufhin mit Explosionen eindeckt.

Horizon

Fähigkeiten:

  • Raumspaziergang (passiv): Horizon hat eine verbesserte Steuerung in der Luft und einen reduzierten Aufprall bei Stürzen.
  • Gravitationslift (taktisch): An einer Stelle wir die Gravitation umgekehrt, wodurch Spieler in die Luft abheben und dort katapultiert werden.
  • Schwarzes Loch (ultimativ): Im Zielgebiet erscheint ein schwarzes Loch, das Spieler in sein Zentrum zieht.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Horizon am besten ein? Horizon setzt als Angreiferin mehr auf Kontrolle von Gegnern und darauf, dem eigenen Team einen Vorteil zu verschaffen. Sie eignet sich durch die Kombination aus taktischer und passiver Fähigkeit aber auch, um Gegner unerwartet aus der Luft anzugreifen und so zu flankieren. Zusammen mit Bangalore, Gibraltar oder Fuse kann sie mit ihrer Ultimate eines oder gleich mehrere Teams auslöschen.

Mirage

Fähigkeiten:

  • Jetzt siehst du mich … (passiv): Mirage wird automatisch getarnt, wenn er Respawn-Sender verwendet oder Mitspieler wiederbelebt.
  • Ausgeflippt (taktisch): Sendet ein Hologramm aus, das sich bewegt und gesteuert werden kann.
  • Mittelpunkt der Party (ultimativ): Sendet ein ganzes Team von Hologrammen aus, die kontrolliert werden können.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Mirage am besten ein? Mirage setzt vor allem auf Verwirrung des Gegners und eröffnet so besondere Möglichkeiten. Mit seinen Fähigkeiten kann er feindliche Teams ablenken, um seinem eigenen Team zur Flucht zu verhelfen oder einen Flankenangriff zu eröffnen. Besonders mit Wraith und Revenant zusammen kann er starke Angriffe durchführen.

Octane

Fähigkeiten:

  • Schnelle Heilung (passiv): Octanes Gesundheit regeneriert sich langsam, wenn er keinen Schaden erleidet.
  • Stim (taktisch): Erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit und reduziert Verlangsamungen auf die Kosten der eigenen Gesundheit.
  • Sprungkissen (ultimativ): Legt ein Sprungkissen ab, das andere Spieler nutzen können, um über weite Distanzen zu springen und einen Doppelsprung durchzuführen.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Octane am besten ein? Durch seinen Fokus auf Geschwindigkeit und Bewegung kann Octane Gegner unter Druck setzen, indem er ihnen in die Flanke fällt oder einen Überfall von oben mit dem Sprungkissen vorbereitet. Zusammen mit Horizon oder Pathfinder kann er für einen gezielten Angriff von oben oder völlig neue Wege über die Map sorgen.

Revenant

Fähigkeiten:

  • Stalker (passiv): Revenant bewegt sich geduckt schneller und kann höhere Wände erklimmen.
  • Stille (taktisch): Deaktiviert Geräte im Zielbereich und verursacht 20 Schadenspunkte.
  • Todestotem (ultimativ): Setzt ein Totem am Zielbereich. Würde Revenant sterben, kehrt er stattdessen zum Totem zurück. Rüstungen sind in dieser Zeit deaktiviert.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Revenant am besten ein? Durch seine einzigartigen Fähigkeiten kann Revenant Gegner verunsichern oder dafür sorgen, dass sie übermütig werden. Verlassen sie sich etwa zu sehr auf Geräte, kann er sie deaktivieren oder Wände hinter ihnen erklimmen, die sie für sicher erachten. Zusammen mit Lifeline, Gibraltar oder Rampart kann Revenant einen Ausfall wagen und Gegner überfallen, um sich zu einer sicheren Position zurückzuziehen, wenn es nicht klappt.

Wraith

Fähigkeiten:

  • Stimmen aus dem Nichts (passiv): Wird Wraith von einem Gegner anvisiert, warnt sie eine Stimme davor.
  • In die Leere (taktisch): Wraith verschwindet kurz im Nichts und taucht an anderer Position wieder auf.
  • Portal (ultimativ): Stellt ein Portal auf, das zwei Orte für 60 Sekunden verbindet.

Kosten: kostenlos

Wie setze ich Wraith am besten ein? Durch ihre Tarnung und die Fähigkeit, sich nahezu ungesehen und unangreifbar fortzubewegen, ist Wraith die ideale Flankiererin. Besonders zusammen mit Pathfinder und Bangalore kann sie starke Angriffe ausführen oder Fluchtwege organisieren. Mit Bloodhound oder Fuse zusammen kann sie Gegner unter Druck setzen oder gezielt ausschalten.

Die defensiven Legenden in Apex Legends

Wer sollte defensive Legenden spielen? Wenn ihr eher dafür sorgen wollt, dass euer Team geschützt ist oder sich zurückziehen kann, solltet ihr eine defensive Legende spielen. In eurer Gruppe könnt ihr anderen Spielern Schutz vor Angreifern gewähren, damit diese eine kurze Verschnaufpause haben oder besser aufräumen können.

Caustic

Fähigkeiten:

  • Nox-Vision (passiv): Ortet Gegner, die sich durch Caustics Gas bewegen.
  • Noxgas-Falle (taktisch): Platziert bist zu 6 Behälter, die Gas freisetzen, wenn sich Gegner nähern oder wenn sie beschossen werden.
  • Noxgas-Granate (ultimativ): Bedeckt ein großes Gebiet mit dem tödlichen Gas.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Caustic am besten ein? Caustic ist vor allem dazu da, Gebiete für Gegner unzugänglich zu machen und sie so entweder in eine gewünschte Position zu treiben oder seinem eigenen Team einen Fluchtweg zu öffnen. Zusammen mit Bangalore und Fuse kann er für starke Angriffe sorgen, mit Rampart zusammen kann er sich vor allem im Endgame enorm stark verbarrikadieren.

Gibraltar

Fähigkeiten:

  • Waffenschild (passiv): Beim Zielen mit dem Visier wird ein Schild aktiviert, der Schaden blockt.
  • Schutzkuppel (taktisch): Blockiert Schüsse in beide Richtungen und ermöglicht schnelleren Einsatz von Heilung in der Kuppel.
  • Bombardement (ultimativ): Markiert eine Position mit Rauch, die kurz darauf mit Mörserfeuer eingedeckt wird.

Kosten: kostenlos

Wie setze ich Gibraltar am besten ein? Als defensive Legende mit Schildkuppel kann Gibraltar sein Team schützen und einen "sicheren Hafen" erschaffen, wenn ein Plan fehlschlägt. So können sich eure Mitspieler sammeln und es erneut versuchen - oder flüchten. Zusammen mit Wraith kann er Angriff und Rückzüge organisieren, mit Lifeline und Wattson baut er schnell eine kleine Stellung mitten im Feld auf.

Rampart

Fähigkeiten:

  • Modifizierter Lader (passiv): LMGs und die Minigun haben ein größeres Magazin und werden schneller nachgeladen.
  • Verstärkte Deckung (taktisch): Stellt eine niedrige Wand auf, die das eigene Feuer verstärkt und gegnerische Schüsse blockt.
  • Stationäre Minigun Sheila (ultimativ): Platziert eine stationäre Waffe mit enorm hoher Feuerrate und Munitionskapazität, die von jedem Spieler benutzt werden kann.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Rampart am besten ein? Rampart selbst kann bereits eine Stellung befestigen und sie halten, um ihrem Team Rückendeckung oder Feuerschutz zu geben. Besonders effizient ist sie zusammen mit Lifeline, um einen Rückzugsort zu definieren oder mit Bangalore, Fuse oder Horizon, um Gegner unter Druck zu setzen und auszuräuchern. Pathfinder ist ein nützlicher Begleiter, um Gefahren aus der Umgebung und von hinten schneller zu entdecken.

Wattson

Fähigkeiten:

  • Zündende Idee (passiv): Wattson kann mehr ultimative Beschleuniger tragen und die Benutzung lädt ihre Ultimate sofort ganz auf.
  • Bereichssicherheit (taktisch): Stellt Zaunpfähle auf, die sich zu Elektrozäunen verbinden, die Gegner Schaden zufügen und verlangsamen.
  • Interceptor-Mast (ultimativ): Platziert einen Mast, der Schilde auflädt und sich nähernde Sprengwaffen zerstört. Wattsons taktische Fähigkeit lädt sich nahe der Masten schneller auf.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Wattson am besten ein? Ähnlich wie Caustic kann Wattson dafür sorgen, dass gegnerische Spieler ein Gebiet nicht oder nur schwer durchqueren können. Mit den Elektrozäunen kann sie Ein- und Zugänge versperren oder das Eindringen erschweren. Zusammen mit Rampart oder Lifeline kann sie ihr Team besonders gut schützen.

Die Unterstützer in Apex Legends

Wer sollte einen Unterstützer spielen? Ist es euch wichtig, dass ihr euer Team am Leben erhaltet oder andere Spieler mit Loot versorgen könnt, solltet ihr zu einem Unterstützer greifen. Als Unterstützer verstärkt ihr euer Team eher offensiv und verschafft ihm einen Vorteil über Gegner.

Lifeline

Fähigkeiten:

  • Kampfbelebung (passiv): Lifeline belebt Verbündete mit Drohnen wieder, wodurch sie sich dabei selbst verteidigen kann.
  • DDM-Heildrohne (taktisch): Stellt eine Drohne auf, die Verbündete über Zeit heilt.
  • Carepaket (ultimativ): Ruft am Zielort eine Landungskapsel mit starken defensiven Gegenständen herbei.

Kosten: kostenlos

Wie setze ich Lifeline am besten ein? Als einziger wirklicher Heiler im Spiel könnt ihr als Lifeline das Leben eurer Verbündeten wiederherstellen und sie zugleich mit Items versorgen, was besonders früh im Spiel nützlich ist. Sie eignet sich für so gut wie jede Zusammenstellung und funktioniert mit jeder anderen Legende gut zusammen.

Loba

Fähigkeiten:

  • Geübter Blick (passiv): Loba sieht epische und legendäre Beute durch Wände.
  • Bester Freund der Diebin (taktisch): Nutzt ein Sprungantrieb-Armband, um sich in Sicherheit zu bringen oder an schwer erreichbare Orte zu gelangen.
  • Schwarzmarkt-Boutique (ultimativ): Platziert ein Gerät, mit dem sich Beute aus der Umgebung ins Inventar legen lässt. Jeder Spieler (Freund oder Feind) kann bis zu zwei Objekte nehmen.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Loba am besten ein? Durch ihre Fähigkeiten kann Loba ihrem Team mitteilen, wo sich starke Ausrüstung holen lässt oder sogar dafür sorgen, dass sie gefahrlos mitgenommen werden kann. So umgeht sie etwa Fallen, die Gegner stellen können. Wie Lifeline kann Loba in jedem Team ihren Platz finden.

Die Aufklärer von Apex Legends

Wer sollte Aufklärer spielen? Als Aufklärer ist es eure Rolle, euer Team mit Informationen zu versorgen. Ihr spürt Gegner auf und kundet die Umgebung aus, um mögliche Gefahren zu entdecken und sie euren Mitspielern mitzuteilen. Spielt einen Aufklärer, wenn ihr es euch zutraut, die Vorhut zu bilden und Situationen für einen Kampf zu planen und zu schaffen.

Bloodhound

Fähigkeiten:

  • Tracker (passiv): Bloodhound sieht Spuren von Gegnern.
  • Auge des Allvaters (taktisch): Sendet einen Impuls aus, der Gegner, Fallen und Spuren vor Bloodhound enthüllt.
  • Herr der Jagd (ultimativ): Bloodhound wird schneller und kann Spuren von Gegnern besser und länger sehen. Knockdowns verlängern die Dauer.

Kosten: kostenlos

Wie setze ich Bloodhound am besten ein? Als Aufklärer eignet sich Bloodhound besonders als Vorhut und dazu, Gegner aufzuspüren. Allerdings ist Bloodhound ein eher offensiver Aufklärer und eröffnet mehr Möglichkeiten zum Angriff, als einfach nur die Gegend auszukundschaften. Besonders gut funktioniert Bloodhound mit Fuse, Bangalore und Wraith, um Gegner gezielt auszuräuchern und zu töten.

Crypto

Fähigkeiten:

  • Neurolink (passiv): Crypto und sein Team sehen, was seine Drohne in bis zu 30 Metern Umkreis ortet.
  • Überwachungsdrohne (taktisch): Nutzt eine fliegende Drohne, um die Gegend steuerbar auszukundschaften. Wird sie zerstört, hat sie danach 40 Sekunden Abklingzeit.
  • Drohnen-EMP (ultimativ): Um die Drohne herum wird ein EMP erzeugt, der gegnerische Schilde beschädigt, Spieler verlangsamt und Fallen zerstört.

Kosten: 12.000 Legenden-Tokens oder 750 Apex-Münzen

Wie setze ich Crypto am besten ein? Ähnlich wie Revenant kann Crypto Gegner aus der Reserve locken und wie Bloodhound kann er die Position von Gegnern zuverlässig verraten. Wird er von Rampart oder Gibraltar geschützt, kann er sein Team dauerhaft mit Informationen versorgen, um etwa mit Revenant oder Wraith einen Flankenangriff zu koordinieren oder Teams mit Fuse und Bangalore auszuräuchern.

Pathfinder

Fähigkeiten:

  • Überwachung (passiv): Bei Benutzung von Überwachungssendern verringert sich die Abklingzeit von Pathfinders Ultimate.
  • Haken (taktisch): Zieht sich mit einem Kletterhaken zum Zielgebiet.
  • Seilrutsche (ultimativ): Platziert eine Seilrutsche, die zwei Orte verbindet und die von allen Spielern genutzt werden kann.

Kosten: kostenlos

Wie setze ich Pathfinder am besten ein? Pathfinder ist der Aufklärer schlechthin. Er kann hohe Orte erreichen und so Gegner ausfindig machen, die er dann über den Sprachchat oder mit dem starken Ping-System markieren kann. Mit seiner Seilrutsche kann er außerdem Hinterhalte vorbereiten oder Fluchtwege offenhalten. Er ist besonders stark zusammen mit Rampart oder Wraith, kann aber in jedem Team gut eingesetzt werden.

Season 8 und die Zukunft von Apex Legends

Aktuell läuft die achte Season von Apex Legends, pünktlich zum zweiten Geburtstag von Apex Legends, in der ihr die neue Legende Fuse spielen könnt - zusammen mit den 15 Legenden, die bereits im Spiel sind. Euch erwarten etliche Neuerungen an der Map und den Waffen sowie neue Events.

Am 9. März startet das neue Chaostheorie-Sammel-Event, in dem ihr euch 24 neue Kosmetika erspielen könnt. Während des Events müsst ihr durch Caustics Stadtübernahme in der Königsschlucht verhindern, dass gefährlicher Treibstoff den Ozean erreicht und dazu toxische Flüssigkeiten ableiten. Dafür winkt euch goldene Beute als Belohnung.

Durch die Ringraserei während des Events tauchen immer wieder "Flares" auf, die kleine Stellen in der sicheren Zone mit der Stärke des Rings überziehen. Durch den neuen Hitzeschild (kommt für den neuen Überlebensslot) könnt ihr den Schaden des Rings kurze Zeit über euch hinweg leiten.

Ebenfalls am 10. März ab 00:00 Uhr startet außerdem die Switch-Version von Apex Legends auf der Nintendo-Konsole. Wenn ihr unterwegs eine Runde spielen möchtet oder bisher noch nicht in den Genuss des Spiels kamt, könnt ihr ab diesem Tag auch auf der Nintendo Switch spielen.

Zur Feier des Releases auf der Nintendo Switch könnt ihr übrigens Coins im Wert von rund 100 Euro gewinnen. Zum Gewinnspiel hier klicken.

Holt euch jetzt kostenlos Apex Legends!