Atomic Heart: Systemanforderungen des Sowjet-Bioshock bleiben moderat

Der Rollenspiel-Shooter Atomic Heart veröffentlicht System Specs, die überrachend niedrig angesetzt sind. Aber wie steht's mit Raytracing?

von Christian Just,
05.01.2021 19:00 Uhr

Atomic Heart soll bereits auf Mittelklasse-PCs vernünftig laufen. Atomic Heart soll bereits auf Mittelklasse-PCs vernünftig laufen.

Entwickler Mundfish hat offizielle Systemvoraussetzungen für Atomic Heart auf Steam veröffentlicht. Die zeigen, dass auch Besitzer von alten und Mittelklasse-PCs problemlos in die sowjetisch-stilisierte Parallelwelt eintauchen können sollen.

Hier führen wir die offiziellen System Specs von Atomic Heart für euch auf. Zwar fehlen die Systemanforderungen für den Raytracing-Betrieb, allerdings haben wir dazu bereits von anderer Stelle einen Hinweis erhalten. Aber kommen wir erstmal zu den Basis-Anforderungen:

Atomic Heart: Minimale Systemanforderungen

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1, 10 (64-Bit erforderlich)
  • Prozessor: Intel Core i5-2500K mit 3.3 GHz oder AMD FX-6300 mit 3.5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 780 (3 GB) oder AMD Radeon R9 290 (4 GB)
  • Festplatte: 22 GB verfügbarer Speicherplatz

Atomic Heart: Empfohlene Systemanforderungen

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 8.1, 10 (64-Bit erforderlich)
  • Prozessor: Intel Core i7-4770K mit 3.5 GHz oder Ryzen 5 1500X mit 3.5GHz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 1060 (6 GB) oder AMD Radeon RX 580 (8 GB)
  • Festplatte: 22 GB verfügbarer Speicherplatz

Wie steht's um Raytracing?

Bislang ist lediglich bekannt, dass Atomic Heart Raytracing-Unterstützung bieten wird. Die entsprechenden Systemvoraussetzungen aber fehlen auf Steam. Ganz ahnungslos sind wir jedoch nicht: Zumindest gibt es bereits RTX-Specs für Raytracing einer Techdemo zu Atomic Heart:

Atomic Heart jetzt selber testen   8     1

Mehr zum Thema

Atomic Heart jetzt selber testen

Die Demo zeigt Ingame-Szenen mit Echtzeit-Raytracing-Berechnung in einem Prä-Alpha-Build von Atomic Heart. Hierfür veröffentlichte Mundfish die folgenden Specs:

  • Betriebssystem: Windows 10 Oktober 2018 Update (RS5)
  • GPU: Nvidia Geforce RTX-Grafikkarte
  • CPU: Intel Core i7 3770 oder besser
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM

Diese Anforderungen lassen zwar keine zweifelsfreien Schlüsse auf die Leistung des finalen Spiels zu, geben aber zumindest eine grobe Orientierung, welche Hardware ihr braucht, um Atomic Heart mit Raytracing flüssig spielen zu können.

Wir haben die Techdemo auf einem PC mit RTX 2070 Super, Ryzen 7 3700X und 32 GB RAM ausprobiert, DLSS eingeschaltet und erhielten einigermaßen zufriedenstellende 50 bis 80 FPS. Da es sich um eine nicht-finale Version handelt, sind diese Werte aber ebenfalls nicht sehr aussagekräftig.

Zumindest aber bleibt, auch angesichts der allgemein moderaten Specs des Spiels, die Hoffnung bestehen, auch mit der RTX-20er-Serie in den Genuss der Echtzeitstrahlenberechnung von Atomic Heart zu kommen.

Atomic Heart - Gameplay-Trailer zeigt 7 Minuten aus dem "Sowjet-Bioshock" 7:23 Atomic Heart - Gameplay-Trailer zeigt 7 Minuten aus dem "Sowjet-Bioshock"

Welch eine wunderliche Atmosphäre die Spielwelt und das Design von Atomic Heart ausstrahlen, seht ihr im obigen Trailer.

zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.