Black Forest Games - Deutscher Entwickler von THQ Nordic aufgekauft

Der deutsche Entwickler Black Forest Games ist nicht mehr unabhängig. Seit kurzem gehört das Studio zum Publisher THQ Nordic.

von Elena Schulz,
24.08.2017 13:19 Uhr

THQ Nordic hat den deutschen Entwickler Black Forest Games gekauft.THQ Nordic hat den deutschen Entwickler Black Forest Games gekauft.

Wie die Website Gameswirtschaft berichtet, ist der deutsche Entwickler Black Forest Games nicht länger unabhängig. Der schwedische Publisher THQ Nordic hat das Studio mitsamt seiner Marken wie Giana Sisters, Helldorado oder Rogue Stormers gekauft.

Geschäftsführer des 50 Mann starken Entwicklers bleiben Andreas Speer und Adrian Goersch, sie müssen aber ihre Anteile abgeben. THQ Nordic übernimmt 100 Prozent des Studios und damit auch das ganze Team und alle IPs. Kosten ließ sich das Unternehmen die Übernahme 900.000 Euro. Erfolgsabhängig könnte die Summe aber um weitere 450.000 Euro erhöht werden, was einem Gesamtkaufpreis von 1,35 Millionen Euro entsprechen würde.

Das bisher größte In-House-Studio für THQ Nordic

THQ Nordic CEO Lars Wingefors äußert sich folgenermaßen zur Transaktion:

"Wir haben bereits jahrelang mit den Leuten von Black Forest Games zusammengearbeitet. Ihre technische und künstlerische Versiertheit und ihr exzellentes Game Design haben uns überzeugt, den nächsten Schritt zu tun und Black Forest zum größten In-House-Studio von THQ Nordic zu machen."

2012 hat sich Black Forest Games aus dem insolventen Entwickler Spellbound Entertainment heraus entwickelt, der für Titel wie Giana Sisters und Desperados bekannt war. Auch heute gehört das Unternehmen noch zu den größten Spieleentwicklern in Deutschland.

Aktuell arbeitet der Entwickler an einem noch nicht angekündigten Spiel für PC, PS4 und Xbox One. Mit aktuellen Titeln wie Elex, Spellforce 3, Die Gilde 3 oder dem neu angekündigten Black-Mirror-Reboot ist THQ Nordic auch auf der Gamescom vertreten.

GameStar TV: Black Forest Games - Folge 37/2016 PLUS 14:54 GameStar TV: Black Forest Games - Folge 37/2016


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen