Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Brian Fargo über die Geschichte von Bard's Tale

Interview Teil 2

GameStar:
Wer erfand eigentlich das Original-Setting von Bard's Tale 1?

Brian Fargo:
Das Konzept stammt von Michael Cranford. Ich war aber stark an der Entwicklung beteiligt und steuerte etwas zum Design bei. Michael kannte ich schon aus der High School. Er lernte auf meinem Apple 2 das Programmieren. Meist lieh er ihn sich von mir aus und arbeitete zu Hause weiter. Als wir dann aufs College kamen beschlossen wir, unsere Dungeons&Dragons-Erfahrungen zu nutzen, um Rollenspiele für Computer zu entwickeln.

GameStar:
An welches Erlebnis von damals erinnerst du dich am liebsten?

Brian Fargo:
Heute klingt es komisch, damals war es eher tragisch: Ursprünglich wollte ich Bard's Tale an Activision verkaufen. Aber als ich denen erzählte, dass es zwei Disketten benötigte, lehnten sie den Titel ab. Deren Chef meinte, wenn ich Bard's Tale auf ein Modul quetschen könnte, würde er es sofort nehmen. Ach ja, und dann erinnere ich mich noch daran, dass Michael Cranford dieses Muscle-Shirt für das Bild in der Packung tragen musste. Mann, das war kein Spaß für ihn

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.