CoD Warzone: Wie ihr mit Grafikfiltern eure Siegchance erhöht

Gegner in Call of Duty: Warzone zu erspähen fällt euch schwer? Mit ein paar einfachen Kniffen könnt ihr eure Siegchancen verbessern.

von Alexander Köpf,
30.04.2021 17:30 Uhr

Grundvoraussetzung für die hier gezeigten Spielfilter ist eine Geforce-Grafikkarte von Nvidia. Grundvoraussetzung für die hier gezeigten Spielfilter ist eine Geforce-Grafikkarte von Nvidia.

Viele Spieler klagen darüber, dass ihnen Call of Duty: Warzone zu dunkel oder zu unscharf ist. Gegner seien nur schwer zu erkennen - und das nicht nur deshalb, weil Spieler wieder unter die Map glitchen und euch so unbemerkt unter Beschuss nehmen können.

Gegen Letztere Probleme helfen nur Bugfixes und Patches. Für die allgemein bessere Sichtbarkeit könnt ihr hingegen selbst etwas tun.

Seid ihr Besitzer einer Geforce-Grafikkarte von Nvidia, dann können unsere Tipps und Tricks im Umgang mit Freestyle-Spielfiltern hilfreich für euch sein. Im Ergebnis kann das so aussehen:

Spielfilter An Spielfilter An
Spielfilter Aus Spielfilter Aus

Über den Look lässt sich natürlich streiten. Aber dass das Spiel durch Einsatz von Spielfiltern deutlich an Schärfe gewinnt, ist unzweifelhaft.

Was sind Nvidia Freestyle-Spielfilter?

Spielfilter sind im Prinzip nichts anderes als die durch das beliebte ReShade-Tool bekannten Shader. Beides sind Werkzeuge für das sogenannte Postprocessing, also die Bildnachbearbeitung. Das heißt, die Effekte werden erst nach dem eigentlichen Rendering auf das Bild angewendet.

Das ist auch der Grund, warum Postprocessing nicht zu besserer Performance führt, sondern eher noch ein paar FPS kostet - es sei denn ihr deaktiviert diese Effekte.

Der Einsatz des ReShade-Tools kann laut PCGamingWiki in Call of Duty: Warzone übrigens einen Bann nach sich ziehen - nutzt es also lieber nicht. Die Freestyle-Spielfilter von Nvidia wiederum scheinen davon nicht betroffen zu sein. Zumindest werden einige Serienteile als von Freestyle unterstützte Spiele geführt.

Spielfilter kosten etwas Performance

Mit den von uns gewählten Einstellungen verlieren wir durch die Filter rund zehn Prozent Performance. Das ist zwar nicht wenig, Call of Duty: Warzone läuft aber von Hause aus auf vielen, auch älteren Systemen so gut, dass zehn Prozent weniger FPS in der Regel leicht zu verschmerzen sind.

Wenn ihr Besitzer einer RTX-2000- oder RTX-3000-Karte seid, könnt ihr die verlorenen Bilder pro Sekunde zudem mit DLSS mehr als ausgleichen. Wir ihr allgemein die Performance verbessert, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

CoD: Warzone - Einstellungen für maximale Performance   30     0

Mehr zum Thema

CoD: Warzone - Einstellungen für maximale Performance

Wie können die Spielfilter aktiviert werden?

Nvidias Spielfilter sind teil der Geforce-Experience-Software. Die lässt sich mit dem Geforce-Treiber zusammen installieren, kann aber auch nachträglich aufgespielt werden (hier geht's zum Download).

So geht ihr vor:

  • Geforce Experience öffnen (Anmeldung bei Installation erforderlich)
  • In die Optionen navigieren (Zahnradsymbol rechts oben)
  • Spielinternes Overlay per Schieberegler aktivieren

In unterstützten Spielen könnt ihr standardmäßig mit der Tastenkombination Alt + F3 die Spielfilter öffnen, das lässt sich aber auch umbelegen.

Diese Spielfilter verwenden wir

Nun wählt ihr einen der drei Speicherplätze (1,2 oder 3) und drückt auf Filter hinzufügen. Jetzt sollte sich ein Dropdown-Menü öffnen.

Nvidia bringt von Haus aus zwar einige Filter mit, ihr könnt euch aber auch zusätzliche herunterladen. Prinzipiell lassen sich alle ReShade-Filter einbauen, offiziellen Spiele-Support gibt es jedoch nur für die »Curated ReShader Filter« (hier geht's zum Download).

Für Call of Duty: Warzone genügen uns allerdings die vorinstallierten Spielfilter. Im folgenden Bild seht ihr unsere Einstellungen, die auch in der weiter oben eingebetteten Szene verwendet werden:

Ihr müsst aber nicht dieselben Einstellungen verwenden wie wir. Spielt einfach ein bisschen mit den Filtern, um die für euch passenden Settings zu finden.

In der Galerie könnt ihr euch weitere Vergleichsbilder ansehen und sie zudem in Originalgröße betrachten:

CoD Warzone Nvidia Spielfilter - Screenshots ansehen

Was meint ihr? Können die Spielfilter von Nvidia hilfreich sein, um Gegner besser zu erkennen oder machen sie keinen entscheidenden Unterschied aus? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.