Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Crysis 3 - Ein filmreifer Auftritt

Jäger und Gejagte

Die rasanten Bildwiederholraten und den Detailreichtum der PC-Fassung müssen wir auf der Xbox-360-Version hinter uns lassen. Dennoch läuft der Jäger-Mehrspielermodus auf der sieben Jahre alten Konsole erfreulich flüssig. Wir erinnern uns an unseren Besuch im Frankfurter Crytek-Hauptquartier: 14 CELL-Soldaten werden von zwei dauerhaft unsichtbaren Jägern in Nanosuits mit Pfeil und Bogen gejagt.

Crysis 3 - Multiplayer-Trailer 3:28 Crysis 3 - Multiplayer-Trailer

Ausgeschaltete Soldaten tauchen als Jäger wieder auf und helfen mit, die noch übrigen Soldaten zu erledigen. Wer Jäger und wer Soldat ist, entscheidet das Spiel. Welche Waffe unser Soldat besitzt, entscheiden wir: Schrotflinte, Sturm- und Scharfschützengewehr stehen zur Auswahl. Das spielt sich in der Tat pfiffig und flink, aber eben nicht so neu wie zu Beginn des Events angekündigt.

Ein Hauch von Hollywood

Der letzte Schrei in Sachen Spielemarketing: waschechte Hollywood-Regisseure, die einen Trailer für ein Spiel produzieren. Das gab es jüngst beim Xbox-360-Shooter Halo 4, für dessen Kurzfilm, der die Herkunft der Hauptfigur anreißt, kein geringerer als David Fincher (»The Girl with the Dragon Tatoo«, »The Social Network«, »Fight Club«) auf dem Produzentenstuhl Platz nahm.

Trailer zu »The 7 Wonders of Crysis 3« 1:01 Trailer zu »The 7 Wonders of Crysis 3«

Da will sich Crytek nicht lumpen lassen und kündigte nicht nur einen, sondern gleich sieben Kurzfilme an, die in den Wochen und Monaten bis zum Erscheinungstermin von Crysis 3 am 22. Februar 2013 veröffentlicht werden sollen. Passend zu den sieben Spielumgebungen heißt die Reihe denn auch »Die Sieben Wunder von Crysis 3«.

Verantwortlich dafür zeichnet der Regisseur und Drehbuchautor Albert Hughes, bekannt durch Filme wie »Menace II Society«, »From Hell« und »The Book of Eli«. Anders als im Halo-4-Trailer verirren sich jedoch keine menschlichen Schauspieler vor ein Kameraobjektiv: Sämtliche Einstellungen der »Sieben Wunder« entstehen mit Hilfe der CryEngine 3.

Die wird übrigens von zahlreichen TV- und Filmstudios schon seit geraumer Zeit zu Storyboard- und Visualisierungszwecken eingesetzt. Die erste Episode »Hell of a Town«, die am 12.12.12 Premiere feiert, durften wir uns bereits in San Francisco anschauen. Darin sehen wir eindrucksvolle Bilder von New York City, das vom Liberty Dome überspannt wird.

Crysis 3 - Szenen aus "Die 7 Wunder"-Kurzfilm-Reihe ansehen

Wenig später taucht Prophet auf und erledigt im Alleingang etliche CELL-Truppen, die ihn jedoch in der letzten Szene scheinbar in ihrer Gewalt haben. Doch wie es sich für einen guten Action-Streifen gehört, kann Prophet selbst einem halben Dutzend schwer bewaffneter Gegner ein Schnippchen schlagen. Er hat ja immer noch seine Nanosuit.

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen