Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

CS:GO Eleague Major Boston 2018 - Teams, neues Format, Streams – Alle Infos zur CS:GO-WM

Ein neues Jahr, ein neues Major-Turnier in Counter-Strike: Global Offensive. Wir stellen alle wichtigen Details zur Meisterschaft im Team-Shooter vor.

von Stefan Köhler,
12.01.2018 15:50 Uhr

Counter-Strike: Global Offensive CS:GO Eleague Boston 2018Counter-Strike: Global Offensive CS:GO Eleague Boston 2018

Am 12. Januar 2018 startet das Eleague Boston Major 2018, das erste Meisterschaftsturnier des Jahres in Counter-Strike: Global Offensive. Das von Valve gesponserte Turnier wird erstmals über drei Wochen hinweg ausgetragen und wird 50 Prozent mehr Mannschaften als bisher üblich präsentieren.

Wir erklären alles Wichtige zu den Daten, dem neuen Format, welche Teams an den Start gehen und wo Spieler zuschauen können.

Jetzt zuschauen

Informationen zu Streaming-Optionen und der direkt im Artikel eingebettete Twitch-Steam finden sich auf der zweiten Seite des Artikels.

Die CS-Meisterschaft heißt Eleague Major Boston 2018?

Nicht wundern - die Königsklasse in Counter-Strike heißt Major, die Turniernamen ergeben sich immer aus dem Veranstalter, Austragungsort und dem Jahr. Valve finanziert diese Turniere und sucht sich für die Majors immer einen entsprechenden Produktionspartner wie zuletzt PGL oder eben Eleague.

Majors werden zwei bis drei Mal im Jahr abgehalten und gelten fraglos als die wichtigsten Counter-Strike-Events im Jahr. Anders als beispielsweise bei Dota 2 oder League of Legends gibt es bei CS:GO keine echte, jährliche Weltmeisterschaft (wie mit dem The International und der World Championship). Jedes Major ist im Grunde gleichwertig.

Counter-Strike - Mini-Doku zur Entstehung des Shooters 7:48 Counter-Strike - Mini-Doku zur Entstehung des Shooters

Das neue Spielformat und Turniertage

24 statt 16 Teams, 3 statt 2 Turnierstufen, 3 Wochen Spielzeit. Im neuen Jahr machen Valve und der Ausrichter Eleague einiges anders.

  • Die neue Challenger-Stufe: Die alte Offline-Qualifikationsrunde gehört jetzt fest zum Major, alle 24 Turnierteams erhalten Ingame-Sticker und die daraus resultierenden Einnahmen durch den Verkauf im Steam Store. In der Challenger-Stufe spielen aber erstmal 16 Mannschaften um die nächste Gruppenphase: 8 Teams, die sich in lokalen Qualifikationsturnieren für die Teilnahme qualifiziert haben, sowie die 8 Teams, die im vergangenen Kraków Major 2017 in der Gruppenphase ausgeschieden sind. Nur 8 Plätze stehen zur Verfügung, die Hälfte aller Teams muss also heim.

Die Challenger-Stufe wird vom 12. bis 15. Januar ausgetragen, geht also von Freitag bis Montag.

  • Die neue Legends-Stufe: Die neu benannte Gruppenphase lässt die 8 besten Teams der Challenger-Stufe gegen die 8 Teams antreten, die im vergangenen Kraków Major 2017 die KO-Phase erreicht haben. Wie bei der vorherigen Phase kommen die besten 8 Mannschaften weiter, die andere Hälfte der Teams muss nach Hause.

Die Legends-Stufe wird vom 19. bis 22. Januar ausgetragen, geht also von Freitag bis Montag.

  • Die neue Champions-Stufe: Nach Qualifikation und Gruppenphase findet endlich das Hauptevent statt, die KO-Runde der 8 verbleibenden Teams.

Die Champions-Stufe wird vom 26. bis 28. Januar ausgetragen, geht also von Freitag bis Sonntag. Das große Finale startet am Sonntag um 20 Uhr Mitteleuropäischer Zeit.

Turniersystem (Swiss-System und KO-Runde)

Challenger- und Legends-Stufe werden im Schweizer System ausgetragen. Im Schweizer System muss ein Team drei Siege einfahren, um weiter zu kommen. Bei drei verlorenen Matches scheidet man aus dem Turnier aus. Jedes Team spielt also maximal fünf Matches bis zur Entscheidung. Für mehr Fairness tritt jede Mannschaft nur gegen ein Team an, das bisher genauso viele Spiele gewonnen oder verloren hat. In jedem Match wird nur eine Map gespielt.

Die Champions-Stufe ist eine klassische KO-Runde. In jedem Match muss eine Mannschaft zwei von drei Maps gewinnen, um das Match für sich zu entscheiden.

Teilnehmende Teams

24 Teams aus Nordamerika, Südamerika, Europa und Asien treten an. Mit Sprout und BIG sind zwei deutsche Teams dabei. Den Titel verteidigen die Kasachen von Gambit Gaming, die das Kraków Major 2017 für sich entscheiden konnten. Wie immer dominiert Europa zumindest in der Menge an teilnehmenden Mannschaften und Spielern, wobei Russland erstmals überhaupt die meisten Spieler einer Nation stellt (14 Teilnehmer).

Europa:

  • Astralis (Dänemark)
  • North (Dänemark)
  • Virtus.pro (Polen)
  • Fnatic (Schweden)
  • BIG (Deutschland)
  • Sprout (Deutschland)
  • G2 Esports (Frankreich)
  • Team EnVyUs (Frankreich)
  • Natus Vincere (Ukraine)
  • Vega Squadron (Russland)
  • Quantum Bellator Fire (Russland)
  • FaZe Clan (EU-Mixteam)
  • Mousesports (EU-Mixteam)
  • Flipsid3 Tactics (GUS-Mixteam)

Nordamerika:

  • Cloud9 (USA)
  • Team Liquid (USA)
  • Misfits (USA)

Südamerika:

  • 100 Thieves (Brasilien)
  • SK Gaming (Brasilien)

Asien:

  • Space Soldiers (Türkei)
  • Gambit Esports (Kasachstan)
  • Avangar (Kasachstan)
  • Flash Gaming (China)

Ozeanien:

  • Renegades (Australien)

Für zwei Länder ist das Major zumindest eine Premiere: Litauen ist erstmals überhaupt mit einem Spieler in einem CS:GO-Meisterschaftsturnier vertreten. Aurimas »Kvik« Kvaksys spielt für das russische Team Quantum Bellator Fire. Space Soldiers stellt hingegen nicht nur einen türkischen Spieler, sondern fünf. Es ist auch das erste türkische Team, das an einem Major teilnimmt.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.