Gameplay-Vergleich zeigt, wie viel besser Cyberpunk 2077 jetzt aussieht

Zur Tokyo Game Show wurden neue Screenshots zu Cyberpunk 2077 veröffentlicht und ein Gameplay-Video, das den Vergleich zur ersten Demo von 2018 zieht.

von Elena Schulz,
29.09.2020 11:34 Uhr

Link zum Reddit-Inhalt

Die Tokyo Game Show 2020 konnte man leicht verpassen, gab es doch zu großen Blockbustern nicht viel bahnbrechendes Neues. Cyberpunk 2077 bekam zumindest ein neues Gameplay-Video spendiert, außerdem gibt es ein paar neue Screenshots zum kommenden Rollenspiel der Entwickler von CD Projekt Red.

Das oben eingebundene Material von Reddit-Nutzer rustyspear11 zeigt nun die bereits aus der Gameplay-Demo bekannte Quest mit der Maelstrom-Gang und dem Flathead-Roboter im direkten Vergleich.

Dadurch werden auch die Unterschiede zu den bereits bekannten Szenen aus der ursprünglichen Demo von 2018 ersichtlich - in den letzten zwei Jahren hat sich bei Cyberpunk 2077 eine Menge getan. Die ursprüngliche Gameplay-Demo ist ganze 48 Minuten lang:

Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im kompletten Demo-Walkthrough 48:22 Cyberpunk 2077 - 48 Minuten Gameplay im kompletten Demo-Walkthrough

Das oben eingebundene neue Material findet ihr übrigens auch auf Youtube in einer erweiterten Version. Beachtet aber, dass sich bis zur finalen Version auch hier noch optisch etwas ändern kann oder die Demo-Version womöglich etwas aufpoliert wurde.

Unterschiede zur ersten Gameplay-Demo

Während die Szenen sich bis auf ein paar Kamerawinkel gleich abspielen, werden die Unterschiede vor allem an Details wie der Beleuchtung deutlich:

  • Bessere Beleuchtung: Zuerst springt die bessere Beleuchtung ins Auge: Während das Bandenversteck in der Version von 2018 nur düster wirkt, wird beim linken Material eine Pfütze samt Spiegelung sowie atmosphärische Hintergrundbeleuchtung sichtbar.
  • Global Illumination: Im Gespräch danach sieht man außerdem eine Lampe im Hintergrund flackern und deutlich das stimmungsvoll reflektierte blaue und gelbe Umgebungslicht an Jackie und dem Maelstrom-Rüpel und den Objekten in der Umgebung.
  • Detailliertere Modelle: Auch die Charaktermodelle wirken detaillierter, bei einem Gang-Mitglied ist zum Beispiel ein Implantat zu sehen, der an einen Halsschmuck erinnert. Das Leder an Taschen und Hose und auch die metallenen Implantate und Kabel an den Armen kommen ebenfalls besser zur Geltung.
  • Bessere Effekte: Auch der Tarn-Effekt am Spinnenroboter erscheint gleichmäßiger und flackert nicht mehr regenbogenfarben wie im rechten Material.

Hier kommt Cyberpunk 2077 das Raytracing zugute - bis zu vier Arten nutzt das Rollenspiel gleichzeitig:

Cyberpunk 2077: Neue Screenshots mit Raytracing   165     9

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Neue Screenshots mit Raytracing

Allerdings braucht ihr trotz der beeindruckenden Optik keinen Monster-PC, wie unser Hardware-Experte Alex im Detail analysiert hat, nachdem die Systemanforderungen bekanntgegeben wurde.

Kollege Michael Graf konnte Cyberpunk 2077 bereits vier Stunden lang spielen und die neue Version bereits selbst in Aktion erleben. Seine Erfahrungen schreibt er in der bisher längsten Preview bei GameStar Plus nieder:

Neue Screenshots aus dem Rollenspiel

Ein Tweet des japanischen Cyberpunk-Accounts hat darüber hinaus zur TGS 2020 noch drei neue Screenshots veröffentlicht, die die japanische Benutzeroberfläche präsentierten sowie Judy, Jackie und das Trauma Team zeigen:

Link zum Twitter-Inhalt

Sonst standen bei der rein digitalen Spielemesse dieses Jahr auch viele kleine Rollenspiele im Rampenlicht. Wir stellen euch unsere Highlights in einem separaten Artikel vor.

zu den Kommentaren (159)

Kommentare(159)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.