Das Quartett der Spielekultur - Auch auf der gamescom 2019

Die Veranstaltungsreihe der Stiftung Digitale Spielekultur gastiert am 21.8. auf dem gamescom congress.

von Petra Schmitz,
16.08.2019 17:02 Uhr

Beim Quartett der Spielekultur in München waren Petra Schmitz und Christian Schiffer zu Gast.Beim Quartett der Spielekultur in München waren Petra Schmitz und Christian Schiffer zu Gast.

Nach der Auftaktveranstaltung in Berlin und den beiden Gastpielen in Leipzig (unter anderem mit Rae Grimm, Head of GamePro.de) und München (mit Petra Schmitz) macht das Quartett der Spielekultur auch auf der gamescom Halt.

Im Rahmen des gamescom congresses am 21. August sprechen die beiden Moderatoren Melek Balgün und Marcus Richter mit den Gästen Lena Falkenhagen (Schriftstellerin und Games-Autorin) und Nina Kiel (Spielejournalistin, -forscherin und -entwicklerin) über das Thema »Krieg, Religion & Demokratie - Spielen in historischer Kulisse« anhand der Beispiele A Plague Tale: Innocence und Assassin's Creed: Odyssey.

Wer beim gamescom congress nicht dabei sein kann, kann sich das Quartett als Youtube-Stream anschauen.

Und wer vergangene Veranstaltungen nachholen möchte, findet die auch auf YouTube.

Die Auftaktveranstaltung in Berlin

Gastspiel in Leipzig mit Rae Grimm und Markus Heitz, Thema: Spiele als Spiegel der Gesellschaft

Gastspiel in München mit Petra Schmitz und Christian Schiffer, Thema: Die Zukunft in Spielen - Spiele der Zukunft


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen