GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 2: Die Sims 3: Reiseabenteuer im Test - Das bislang beste Urlaubs-Addon

Fundgruben

An jedem Urlaubsort gibt es einen Besonderheitenhändler, der landesspezifische Objekte verkauft. An jedem Urlaubsort gibt es einen Besonderheitenhändler, der landesspezifische Objekte verkauft.

Generell kommen mit den Reiseabenteuern nicht nur die liebevoll gestalteten Urlaubsregionen und Gruft-Expeditionen hinzu, sondern ein ansehnlicher Schwung zusätzlicher Spielinhalte, von neuen Kochrezepten oder Pflanzensamen über Kleider, Möbel, Bauteile für Häuser bis hin zu Persönlichkeitsmerkmalen. Auch das normale Die Sims 3 gewinnt dadurch weiter an Vielfalt. Als hübsche Motivation erweisen sich die neuen Sammlungen, denn die zahlreichen Artefakte im Spiel sind zu Gruppen zusammengefasst. Das spornt dazu an, etwa alle antiken Vasen aufzuspüren. Auch die Fotografie bringt zahlreiche Listen mit vorgegebenen Motiven mit. Die alle zu finden und abzulichten beschäftigt allein schon stundenlang.

Neuerungen im Überblick

  • drei Urlaubsregionen: China, Ägypten, Frankreich
  • drei Fertigkeiten: Kampfsport, Nektarherstellung, Fotografie
  • Questreihen (Urlaubs-Abenteuer)
  • Ferienhäuser
  • chinesische, ägyptische und europäische Bauteile
  • Pagodendächer
  • erweiterte Kellergeschosse (Gruften)
  • Abenteurerkleidung
  • Artefakt- und Foto-Sammlungen
  • neue Rezepte, Rohstoffe, Möbel, Frisuren etc.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.