GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Die Sims 4: Strangerville im Test - Angriff der Grinsezombies

Fazit der Redaktion

Gloria Manderfeld

Gloria H. Manderfeld
@nerdgedanken

Strangerville versucht sich an der für die Sims-Serie neuen Idee, eine abgeschlossene Geschichte in ein Gameplaypack zu stecken. Kein schlechter Ansatz, er bringt aber gleichzeitig das Problem mit sich, dass nach dem Ende der Geschichte noch genug Anreiz fürs Weiterspielen vorhanden sein sollte.

Verglichen mit Gameplaypacks wie Vampire, Elternfreuden oder Dschungelabenteuer haben wir hier allerdings weniger Abwechslung im Sim-Alltag vor uns, da wir bis auf die neue Karriere keinen Einfluss auf Sims außerhalb von Strangerville und der Story nehmen. Die interessante Nachbarschaft samt neuer Deko, verschrobenen Original-Familien und genug Raum für eigene Bewohner macht das nur zum Teil wieder wett.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.