Internet trauert um ein weltbekanntes Lachen: Meme-Star Juan Joya Borja ist tot

Sein Lachen war Stoff für unzählige Memes. Nun ist Juan Joya Borja, auch bekannt als »El Risitas«, im Alter von 65 Jahren verstorben.

von Christian Just,
29.04.2021 16:45 Uhr

Juan Joya Borja ist tot. Viele Nutzer trauern um eines der bekanntesten Gesichter des Internets. Juan Joya Borja ist tot. Viele Nutzer trauern um eines der bekanntesten Gesichter des Internets.

Juan Joya Borja, auch bekannt als »El Risitas« - der Kichernde - ist im Alter von 65 Jahren in seiner Heimatstadt Sevilla verstorben. Der spanische Komiker war ein Internetphänomen, sein Auftritt in einer spanischen Talkshow wurde millionenfach angesehen und über Memes vervielfältigt.

Das Krankenhaus »Virgen del Rocío« bestätigte am Donnerstag den Tod des Komikers. Wie Borjas enger Freund Francisco Beltrán gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (via Spiegel) erklärte, verstarb der Komiker bereits am Mittwoch an Herzversagen:

"Er war schon ganz blass, es wurden noch einige Tests vorgenommen, und dann ist er am Mittwoch an Herzversagen gestorben. Es war nicht Corona, er war ja schon geimpft."

In allen Winkeln des Internets, in sozialen Medien und in Forum trauern Nutzer über den Tod des beliebten Meme-Stars. Sein weltberühmter Fernsehauftritt wurde im Laufe der Jahre unzählige Male neu aufgelegt, meistens mit verfremdeten Untertiteln, die einen Sachverhalt humorvoll aufbereiteten.

Sein Leben im Internet

Die Parodien mit Juan Joya Borja sind fester Bestandteil der Meme-Kultur. Dabei legen die Ersteller dem Komiker per Untertitel andere Worte in den Mund und stellen ihn als andere Person dar. Beispielsweise spricht ein vermeintlicher Apple-Ingenieur über ein neues Smartphone:

Link zum YouTube-Inhalt

Durch diese Videos machen sich die Ersteller über kontroverse Sachverhalte lustig. Wiederum andere kritisieren Missstände oder persiflieren politische Themen:

Link zum YouTube-Inhalt

Als Originalquelle dient ein Interview von 2007 in der Sendung »Ratones Coloraos«, in dem Juan Joya Borja von einem lustigen Zwischenfall erzählt, der ihn letztlich seinen Job als Küchenhelfer gekostet hat.

Er wurde angewiesen, die Paella-Pfannen zu säubern. Da sich das Lokal am Strand befand, nahm Borja die Pfannen und band sie im Meer fest, sodass das Salzwasser sie reinigte. Als er aber später zurückkehrte, hatte die Flut die Pfannen weggespült.

Beim Erzählen bricht Juan Joya Borja immer wieder in Gelächter aus. Seine typische hohe, ansteckende Lache amüsiert Fans auf der ganzen Welt. Das Originalvideo gibt es auch mit deutschen Untertiteln:

Link zum YouTube-Inhalt

Auch auf Twitch ist Juan Joya Borja fester Bestandteil der Kommunikation: Das Emoji »KEKW« mit seinem Gesicht gehört zu den meistgenutzten Smilies auf der Streaming-Plattform.

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.