In Eve Online bahnt sich ein Krieg riesigen Ausmaßes an - und die Spieler freuen sich darauf

Der Waffenstillstand zwischen den drei größten Allianzen von Eve Online endet mit einer formellen Kriegserklärung, während der sich anbahnende Krieg (abermals) im Zeichen einer Biene steht.

von Mathias Dietrich,
23.06.2020 11:45 Uhr

Wie in der Realität können auch Eve-Online-Spieler in den Kriegen auf immer modernere Technik zurückgreifen. Wie in der Realität können auch Eve-Online-Spieler in den Kriegen auf immer modernere Technik zurückgreifen.

In der jüngsten Vergangenheit erlebte Eve Online eine Zeit des Wohlstandes und des Friedens, hinter der jedoch kontinuierlich alte Konflikte kochten. Die Spannungen erreichen nun ihren Höhepunkt: Die Allianz TEST erschüttert das Universum mit einer (überaus höflichen) Kriegserklärung. Jetzt freuen sich die Spieler von Eve Online auf den nahenden Konflikt.

Wie ist die aktuelle Lage in Eve Online?

Das MMORPG unterteilt sich in drei unterschiedliche Gebiete: Highsec, Lowsec und Nullsec. In ersterem startet ihr zu Beginn des Spiels. Hier ist offenes PvP untersagt. Wer sich daneben benimmt, dessen Schiff wird von einer unzerstörbaren NPC-Polizei zur Strecke gebracht. Im Lowsec sind PvP-Scharmützel hingegen bereits möglich.

Die große Besonderheit stellt Nullsec dar: Hier können die Spieler selbst Regionen in Besitz nehmen. Derzeit gibt es im Nullsec drei große Allianzen, die mit ihren Koalitionen den Großteil dieser Regionen in der Spielwelt Neu Eden für sich beanspruchen:

  • TEST Alliance Please Ignore - Leiter der Legacy Koalition, hält den Süden und Südosten
  • Goonswarm Federation - Leiter der Imperium Koalition, hält den Westen
  • Pandemic Horde - Leiter der PanFam Koalition, hält den Osten und Nordosten

Zwischen diesen Parteien gab es in der Vergangenheit häufiger große Konflikte. Die resultieren im Regelfall in gigantischen Schlachten, die in der Gaming-Branche stets große Wellen schlagen. So zum Beispiel die Schlacht um das System SH1-6P, in dem TEST als Teil der »Moneybadger«-Koalition das Imperium schlug, die damals gemeinsam mit der »Clusterfuck«-Koalition kämpften. Der Konflikt endete in der Auflösung beider Zusammenschlüsse.

In der jüngsten Vergangenheit ist es jedoch friedlich in Eve Online geworden und die drei Parteien schafften es tatsächlich, nebeneinander zu koexistieren. Eine Zeit des Friedens und auch des ungeahnten Wohlstandes war angebrochen: Der Reichtum aller drei Fraktionen wuchs ungebremst.

Eve Online - Heimliche Invasion zerstört nach langer Planung unantastbare Raumstation   118     5

Mehr zum Thema

Eve Online - Heimliche Invasion zerstört nach langer Planung unantastbare Raumstation

Eine Kriegserklärung erschüttert das Universum

Diese Zeit endet nun mit einer Kriegserklärung der Führung von TEST Alliance Please Ignore. Damit wird der aktuelle Waffenstillstand am 5. Juli beendet, um kriegerische Aktivitäten aufnehmen. In einer überaus höflich formulierten Meldung an einen Diplomaten des Imperiums heißt es:

"Zu diesem Zeitpunkt denken wir, ist es im Interesse unserer beiden Parteien, dass der einvernehmliche Waffenstillstand endet. Durch den Konflikt, in den ihr derzeit involviert seid und aufgrund unserer Vergangenheit der Kooperation und Freundschaft schlage ich vor, dass der Waffenstillstand am 5. Juli endet, um euch zu erlauben, eure Grenzen und Gebiete, bei denen ihr dies als sinnvoll erachtet, zu verstärken. Solltet ihr vorhaben den Waffenstillstand vor diesem Datum zu beenden, verstehen wir das."

Zudem wendet sich TEST auch an die eigenen Mitglieder und spornt diese mit einer Nachricht an:

"Dies stellt das Ende unserer historischen Beziehung dar und einen massiven Wandel in der Dynamik der globalen Politik von Eve Online. Auf dem Papier mag es nicht in unserem besten Interesse sein, aber ungeachtet des Verlangens nach Sicherheit und Frieden, den viele haben, muss es Konflikt geben. Wir werden alle in einem Ball aus Feuer sterben oder wir werden Teil des größten, vorstellbaren Sieges.

Sollte [das Imperium] sich dazu entscheiden den Waffenstillstand die nächsten zwei Wochen fortzusetzen, dann habt ihr Zeit, Geld anzuhäufen, um euch auf die kommenden Ereignisse vorzubereiten. Wenn der Waffenstillstand endet, werden wir uns die Gebiete zurückholen, die uns die letzten Jahre verwehrt wurden und es wird Konflikte sowie Blutvergießen geben. [...]"

Die dritte Partei des Bundes - Pandemic Horde - wird sich in dem Konflikt voraussichtlich auf Seiten von TEST und der Legacy Koalition stellen und ebenfalls gegen Goonswarm sowie deren Imperium kämpfen.

Eve Online - Der Anime-Krieg von 2017   29     0

Mehr zum Thema

Eve Online - Der Anime-Krieg von 2017

Spieler freuen sich auf Krieg & Propaganda

In den kommenden Wochen haben die teilnehmenden Parteien Zeit, sich auf den nahenden Konflikt vorzubereiten. Dazu gehört nicht nur die Produktion von Schiffen, sondern auch die von Propaganda, um neue Mitglieder anzuwerben oder die Motivation des Feindes zu brechen.

Im Mittelpunkt stehen dabei stets die Maskottchen der Fraktionen: Eine Biene für den Goonswarm, sowie ein Dinosaurier im Anzug für TEST. Der sich aufbauende Konflikt erhält so bereits den Spitznamen »World War Bee 2«, in Anlehnung an World War Bee aus dem Jahr 2016.

Die Community freut sich auf den Krieg: Zwar besteht für viele Spieler das Risiko, durch einen Konflikt dieser Größenordnung in Eve Online ihr Hab und Gut zu verlieren, damit haben aber nicht alle ein Problem. Auf Reddit können diverse Fans des Weltraum-Spiels schon gar den »Krieg und die Explosionen« und allen voran »die abgefahrene Propaganda« erwarten. Andere Spieler sind sogar der Meinung, dass jetzt endlich der Zeitpunkt gekommen sei, auf den sie »fünf lange Jahre lang gewartet« haben

Ob es jedoch wirklich zu kriegerischen Auseinandersetzungen kommen wird, ist unbekannt. Denn in Eve Online verliert ihr eure gesamte Ausrüstung, wenn euer Schiff abgeschossen wird. Bereits in der Vergangenheit entschieden sich deswegen selbst große Allianzen dazu, einem Kampf lieber aus dem Weg zu gehen, da sie ihre Chancen auf einen Sieg als zu gering einschätzten.

zu den Kommentaren (58)

Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen