Völliger Irrsinn: RTX 3090 Ti mit 1.275 Watt Stromanschluss gesichtet

Die EVGA RTX 3090 Ti Kingpin soll mit zwei 12-Pin-Stromanschlüssen versehen sein und damit theoretisch bis zu 1.275 Watt aufnehmen können.

von Alexander Köpf,
03.01.2022 12:53 Uhr

Vor wenigen Wochen haben wir davon berichtet, dass sich die Leistungsaufnahme mit der kommenden Grafikkarten-Generation von Nvidia, sprich: RTX 4000, verdoppeln soll. Statt 350 Watt, wie sie beispielsweise die RTX 3090 Founders Edition maximal aufnimmt, würden es für eine mögliche RTX 4090 dann gut 700 Watt (um genau zu sein 675 Watt):

Doppelt so schnell wie RTX 3090, aber bei 700 Watt   229     6

Gerücht zu RTX 4090

Doppelt so schnell wie RTX 3090, aber bei 700 Watt

Nun scheint es, als greife Grafikkartenhersteller EVGA dem bereits mit der aktuellen RTX-3000-Reihe vor. Konkret soll die offiziell noch nicht bestätigte RTX 3090 Ti in der Kingpin-Variante mit zwei 12-Pin-Stromanschlüssen versehen sein, die inklusive PCIe-Slot theoretisch bis zu 1.275 Watt Leistung aufnehmen kann. Das zumindest geht aus einem Bericht der Kollegen von Videocardz hervor, die sich wiederum auf einen Beitrag im Forum der koreanischen Webseite Quasarzone.com berufen.

Wie glaubhaft ist die Meldung?

RTX 3090 Ti: Dass es tatsächlich eine RTX 3090 Ti geben wird, scheint so gut wie gesichert. Zuletzt verdichteten sich die Leaks und Gerüchte dahingehend massiv, erste Custom-Designs wurden sogar abgelichtet. Der Release des neuen Spitzenmodells von Nvidia soll am 27. Januar erfolgen. Bisherige Meldungen sprechen für die 3090 Ti allerdings von einer Leistungsaufnahme von 450 Watt, also 100 Watt mehr als die normale Variante.

1.275 Watt: Die Kingpin-Modelle von EVGA zeichnen sich durch hohe Übertaktbarkeit aus. Ab Werk werden sie bereits mit einer Wasserkühlung ausgeliefert. Außerdem steht ihnen ein LN2-Modus zur Verfügung. LN2 steht für Flüssigstickstoff und ermöglicht unter Normaldruck Temperaturen von maximal -196 Grad Celsius oder 77 Kelvin. Dadurch kann sehr hohe Leistungsauf- beziehungsweise Wärmabgabe kompensiert werden.

Die EVGA RTX 3090 Kingpin bietet beispielsweise drei 8-Pin-Stromanschlüsse, die jeweils 150 Watt liefern können. Inklusive PCIe-Slot (75 Watt) kommen so theoretisch 525 Watt zusammen.

Hoffnung auf mehr GPUs durch Milliarden-Deal   108     6

RTX 4000

Hoffnung auf mehr GPUs durch Milliarden-Deal

Für die RTX 3090 Ti Kingpin ist es daher durchaus denkbar, dass zwei 12-Pin-Anschlüsse Sinn machen. Mit einem 12-Pin-Anschluss ist die Leistungsaufnahme auf höchstens 675 Watt (600 plus 75 Watt) begrenzt. Das ist zwar bereits sehr viel und eigentlich völliger Irrsinn, könnte für maximale Übertaktbarkeit dennoch ein bisschen zu wenig sein. Dass die vollen 1.275 Watt ausgenutzt werden, ist jedoch unrealistisch.

Was haltet ihr von der möglichen RTX 3090 Ti Kingpin? Totaler Wahnsinn, gerade angesichts Umweltproblematik oder interessantes Produkt? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (166)

Kommentare(166)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.