Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Far Cry: Interview mit Uwe Boll

Der kontroverse Filmemacher und Produzent im Interview über kanadischen Dschungel und erboste Lizenzinhaber.

von Michael Graf,
29.09.2008 14:05 Uhr

GameStar: Herr Boll, für Ihre bisherigen Filme wurden Sie von der Presse teils heftig kritisiert. Wie antworten Sie darauf?

Boll: Detailliert und verständnisvoll. Oder aggressiv -- je nachdem wie persönlich beleidigend die Kritik war.

GameStar: Sie inszenieren sich gerne als Kämpfer, zum Beispiel als Sie gegen Ihre größten Kritiker boxten. Doch wofür kämpft Uwe Boll eigentlich?

Boll: Jeder Filmemacher weiß, wie schwer es ist, ein Projekt in Gang zu bringen. Daher sollte man ihn immer respektieren -- egal, ob der Film gut oder schlecht ausfällt.

GameStar: Was ist Ihrer Meinung nach die größte Stärke des Films zu Far Cry?

Boll: Far Cry steht für kurzweilige Unterhaltung, die dem Spiel voll gerecht wird. Denn Far Cry hat eine wirklich geile Handlung, die wir komplett übernehmen konnten.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen