Far Cry: Neue Entwickler in Coburg

von Peter Steinlechner,
07.11.2003 16:56 Uhr

Die Coburger Entwicklerfirma Crytek hat neue Mitarbeiter für den Ego-Shooter Far Cry angeheuert. Die beiden sind in der Branche keine Unbekannten: Der neue Multiplayer-Leveldesign-Chef Chris Auty war verantwortlich für zahlreiche Counterstrike-Maps, darunter Klassiker wie Inferno und Aztec. Richard Tsao hat ab sofort die Funktion des Multiplayer-Produzenten, er war maßgeblich beteiligt an Asheron's Call 2, Dungeon Siege und MechWarrior 4.

In einer Presseerklärung äußert sich Tsao begeistert über sein aktuelles Projekt: "Die Menschen werden sich an Far Cry als das Spiel erinnern, das die nächste Runde der Must-Have-Eigenschaften eröffnet hat. Man wird dem Spiel bescheinigen, das gesamte Genre weit nach vorn gebracht zu haben." Ob das so ist, wird sich im 1. Quartal 2004 zeigen -- dann soll der Titel erscheinen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen