Fortnite - Über 7 Millionen Spieler, Duos in Battle Royale jetzt möglich

Der Shooter Fortnite wurde bereits von 7 Millionen Spielern heruntergeladen. Zur Feier gibt es ein Update des Battle-Royale-Modus, welches unter anderem einen Duo-Modus einführt.

von Stefan Köhler,
05.10.2017 12:52 Uhr

Fortnite: Battle Royale erhält einen Duo-Modus und Supply Drops wie PUBG. Außerdem schaut Epic, ob man auch die Waffen wie in PUBG auf Projektilberechnung umstellen kann.Fortnite: Battle Royale erhält einen Duo-Modus und Supply Drops wie PUBG. Außerdem schaut Epic, ob man auch die Waffen wie in PUBG auf Projektilberechnung umstellen kann.

7 Millionen - so viele Spieler haben Fortnite und Fortnite: Battle Royale bisher gespielt. Das hat der Entwickler Epic Games offiziell mitgeteilt. Passend zur Erfolgsmeldung gibt es ein Update für Fortnite: Battle Royale, Details finden sich auf der offiziellen Webseite von Epic.

Größte Neuerung: Ein Duo-Modus wurde eingeführt, hier treten wie im Duo-Modus von Playerunknown's Battlegrounds nur Zweierteams gegeneinander an. Der Modus steht nicht weltweit zur Verfügung, Europäer haben aber Zugriff.

Nicht ganz neu und ebenfalls aus PUBG abgeschaut sind Supply Drops, also abgeworfene Kisten mit besonders guten Items. Epic hatte bereits mit Supply Drops experimentiert, jetzt sollen sie dauerhaft in Spielen für heiß umkämpfte Zonen sorgen.

Neue Waffenbalance bald

Außerdem erklärt das Entwicklerteam im Detail, welche Schwierigkeiten und Probleme es derzeit beim Waffenbalancing gibt. Der Fokus liegt aktuell auf der Präzision aller Waffen, egal ob Pistole oder Gewehr. Man möchte in Zukunft über das Fadenkreuz klarer kommunizieren, welche Auswirkungen Laufen, Stehen und die Hocke auf die Präzision haben.

Man werde auch versuchen, das Balancing der Waffen etwas weg vom Thema Präzision zu bewegen, hin zu mehr (oder weniger) Rückstoß. Und: Man werde testen, alle Waffen von Hitscan (keine Berechnung eines Projektils, immer sofortige Treffer) auf Projektilberechnung mit Flugbahnen und unterschiedlichen Geschossgeschwindigkeiten umzustellen.

Auch hier hat man wohl festgestellt, dass der Genre-Spitzenreiter PUBG die Nase vorne hat. Epic wurde jüngst vom PUBG-Entwickler Bluehole kritisiert, da man zu direkt das Spielkonzept abkupfern würde.

Fortnite: Battle Royale ist seit September 2017 für PC, Xbox One und PlayStation 4 kostenlos verfügbar.

Fortnite: Battle Royale - Ingame-Trailer zum kostenlosen PUBG-Konkurrenten 1:19 Fortnite: Battle Royale - Ingame-Trailer zum kostenlosen PUBG-Konkurrenten

Fortnite - Screenshots ansehen


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen