Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Gamescom 2017 Tipps - Tickets, Öffnungszeiten, Eingänge: Wie man die Messe heil übersteht

Wo gibt es noch Tickets? Welche Spiele kann man anspielen? Wie kommt man am Besten zum Messegelände? Hier erfahren Sie alles, was Sie als Besucher der Gamescom 2017 wissen müssen.

von Michael Herold,
20.08.2017 10:00 Uhr

Auf der Gamescom 2017 werden weit über 300.000 Besucher erwartet.Auf der Gamescom 2017 werden weit über 300.000 Besucher erwartet.

Vom 23. bis zum 26. August öffnet Europas größte Computer- und Videospielmesse, die Gamescom 2017, ihre Türen für alle Besucher. Damit Sie bestens vorbereitet zur Messe reisen können und auch vor Ort nichts verpassen, haben wir einen Guide mit allen Infos und einigen Empfehlungen für Gamescom-Besucher.

Noch mehr Infos zur Gamescom finden Sie auf unserer GameStar-Themenseite

Unser lieber Kollege Sebastian Stange hat letztes Jahr dazu auch ein Video gemacht - seine Tipps von 2016 gelten dieses Jahr noch genauso!

Gamescom 2016 - Video: Die wichtigsten Überlebenstipps für Messebesucher 8:51 Gamescom 2016 - Video: Die wichtigsten Überlebenstipps für Messebesucher

Kommt man vor Ort noch an Tagestickets?

Aktuell scheint diese Möglichkeit noch zu bestehen, zumindest am Mittwoch (23. August) und Donnerstag (24. August). Wer sicher gehen will, dass er auf die Messe kommt, sollte sich aber lieber eine Eintrittskarte im Vorverkauf besorgen.

Denn es gibt nur eine bestimmte Menge an Tickets und sobald alle verfügbaren Tageskarten ausverkauft sind, findet vor Ort kein Kassenverkauf mehr statt.

Welche Spiele kann man auf der Gamescom spielen?

Auf der Gamescom 2017 sind etliche große Publisher vertreten, die einen Haufen spannender Titel zum Anspielen mitbringen. Zu den Highlights gehören unter anderem Star Wars: Battlefront 2 und FIFA 18 von Electronic Arts, Assassin's Creed: Origins und Far Cry 5 von Ubisoft. Außerdem sind Titel wie Pro Evo 2018, Destiny 2, Call of Duty: WW2 und noch viele mehr spielbar.

Natürlich muss man bei den meisten Anspielstationen mit langen Warteschlangen rechnen und deshalb viel Geduld mitbringen, wenn man selbst zocken möchte.

Das komplette Gamescom-Line-Up: Diese Spiele kann man spielen

Gamescom-Highlights 2017 - Video: Diese Spiele kann man zocken 4:48 Gamescom-Highlights 2017 - Video: Diese Spiele kann man zocken

Besuch realistisch planen; Wartezeiten bedenken

Call of Duty, Destiny 2 und Age of Empires: Definitive Edition spielen und gleichzeitig auch noch eine Xbox One X ausprobieren, im #GameStarCampt-Camp vorbeischauen und fette Preise bei Nvidia oder AMD absahnen? Das klingt wie ein cooler Tagesplan, ist aber unrealistisch. Auf der Gamescom sind so viele Menschen unterwegs - im vergangenen Jahr waren es 345.000 - dass es oft zu Warteschlangen kommt.

Nehmen Sie sich stattdessen realistische Ziele vor: Planen Sie Ihren Tag voraus, kommen Sie zum richtigen Messeeingang rein und vertrödeln Sie so wenig Zeit wie möglich auf der Suche nach dem richtigen Stand. Eine virtuelle Karte und die Ausstellersuche finden Sie auf der Webseite der Gamescom. Den Hallenplan können Sie sich aus ausdrucken (oder auf dem Handy speichern).

Wenn Sie auf der Suche nach neuen Spielen sind und nicht nur die bekannten AAA-Blockbuster sehen wollen: Besuchen Sie auch mal die kleineren Hallen oder gucken Sie bei der Indie Arena Booth in Halle 10.1 vorbei.

Nicht nur den Publisher-Stand checken

Sie wollen unbedingt Mittelerde: Schatten des Krieges anspielen, die Warteschlange am Warner-Stand ist aber kilometerlang? Dann versuchen Sie es doch mal wo anders: Am Stand von Microsoft zum Beispiel, wo speziell die Xbox-Version ausgestellt wird.

Die großen Plattform-Hersteller, aber auch PC-Hardware-Hersteller lassen Sie oft fremde Spiele am eigenen Stand anspielen. Bevor Sie sich in eine fünfstündige Wartschlange anstellen - schauen Sie doch mal bei Microsoft, Sony, Nvidia, AMD oder Intel vorbei. Oder auch bei Lifestyle-Marken oder Non-Gaming-Firmen. Dort ist meist weniger los.

Ist die Schlange zu lang? Dann überprüfen Sie doch mal, ob Sie das Spiel nicht auch wo anders finden.Ist die Schlange zu lang? Dann überprüfen Sie doch mal, ob Sie das Spiel nicht auch wo anders finden.

Keine Warteschlangen dank VIP Pass

Um einigen glücklichen Besuchern die Wartezeit zu ersparen, bietet Electronic Arts dieses Jahr erneut den EA Player VIP Pass an. Damit darf man sich an bestimmten Ständen in der Fast Lane an allen anderen Besuchern vorbeidrängeln und ohne lang anzustehen FIFA, Need for Speed und Co. anspielen.

Gewinnen können Sie so einen VIP Pass, indem Sie sich auf der offiziellen Website von Electronic Arts mit ihrem EA Account für das entsprechende Gewinnspiel anmelden.

Viele andere Publisher vergeben Fast Passes oder VIP-Pässe auf Facebook, Twitter oder ihren eigenen Webseiten. Wenn Sie sich speziell für ein Spiel interessieren, informieren Sie sich, ob so ein Angebot besteht - es macht Ihnen die Tagesplanung auf der Messe nämlich viel einfacher!

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen