GameStar-Podcast - Plus-Folge 37: Meisterwerke, die schlecht altern

Da wir mal eben die 250 besten PC-Spiele aller Zeiten gekürt haben, reden wir im Podcast über Klassiker, die zwar wertvoll sind, sich heute aber nicht mehr gut spielen. Woran liegt's?

von Dimitry Halley,
14.07.2018 08:00 Uhr

Die alten GTA haben ein Problem: Ihre Nachfolger.Die alten GTA haben ein Problem: Ihre Nachfolger.

Bücher haben's gut. Seit dem Zeitalter des Buchdrucks floriert das gedruckte Wort recht beständig auf Papier, einen Don Quijote kann man heute theoretisch noch genauso lesen wie vor 400 Jahren, weil der große Zauber ja in den Köpfen der Menschen stattfindet. Bei Spielen ist das anders. Selbst Titel aus der Windows-XP-Ära machen heutzutage schon Zicken, weil man sie nicht vernünftig in 16:9 auf modernen Betriebssystemen zum Laufen bekommt.

Und da reden wir nur von der technischen Seite. Klar, auch ein Don Quijote liest sich heute für viele (leider) nicht mehr ganz so fluffig wie der neue Schwedenkrimi von Jussi Adler-Olsen. Aber das ist kein Vergleich zu den immensen Hürden, die ein Spieler des 21. Jahrhunderts überwinden muss, um The Bard's Tale von 1985 zu genießen. Kein freies Speichern, keine automatische Karte, keine Komfort-Features - was damals locker von der Hand ging, gilt heute hardcoriger als Dark Souls mit Donkey-Konga-Trommel-Controller.

Und trotzdem gelten viele der Klassiker bis heute als wegweisende Meisterwerke, treiben Nostalgikern die Tränen in die Augen, posieren verdient auf unserer großen Liste der 250 besten PC-Spiele aller Zeiten. Im GameStar-Podcast sprechen wir darüber, warum, wann, wie und wo Spiele schlecht altern. Spannender als die technischen Gründe sind hier freilich die spielmechanischen.

Umgekehrt sprechen wir natürlich auch über Gameplay- und Grafik-Stile, die auch nach 30 Jahren noch genauso klasse sind wie früher, als wir alle noch jung und knackig waren.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen