Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Geforce RTX 3090 im Test: Ist sie wirklich die erste 8K-Grafikkarte für Spieler?

Wir testen die Gigabyte RTX 3090 Eagle OC. Wie schnell ist sie im Vergleich zur RTX 3080, wird das Spielen in 8K damit möglich - und was bringt 8K überhaupt?

von Nils Raettig,
23.10.2020 16:58 Uhr

Wir testen das Custom-Design Geforce RTX 3090 Eagle OC von Gigabyte. Wir testen das Custom-Design Geforce RTX 3090 Eagle OC von Gigabyte.

Letztes Update: 23.10.2020
Letzte Änderung: Einleitung und Hinweise zur Lieferbarkeit aktualisiert

Wie schlägt sich die Geforce RTX 3090 im Vergleich zur RTX 3090 und RTX 2080 Ti, sowohl in 4K als auch in der besonders hohen 8K-Auflösung? Das klären wir in diesem Test mit passenden Spiele-Benchmarks.

Stellt euch allerdings darauf ein, dass es noch eine ganze Weile schwierig sein wird, eine RTX 3090 zu ergattern. Schließlich leiden Nvidias neue RTX-3000-Karten bislang bekanntermaßen unter einer sehr schlechten Lieferbarkeit. Mehr dazu lest ihr im folgenden Artikel:

RTX 3080 & 3090 verschwinden aus Shops   133     7

Mehr zum Thema

RTX 3080 & 3090 verschwinden aus Shops

Mit erwarteten Preisen im Bereich zwischen etwa 1.500 Euro (Nvidia Founders Edition) und bis zu 2.000 Euro (Custom Designs) ist die Karte gleichzeitig nicht für die breite Masse gedacht.

Eine Founders Edition konnte uns Nvidia nicht zur Verfügung stellen. Stattdessen testen wir die RTX 3090 Eagle OC von Gigabyte. Für wen sich die RTX 3090 wirklich lohnt, wie viel 8K-Leistung sie bringt und wie sie im Vergleich zur RTX 3080 und zur RTX 2080 Ti abschneidet, klären wir auf den folgenden Seiten.

Schnell-Navigation:

» Für wen ist die RTX 3090 gedacht?
» Technische Daten im Vergleich

» RTX 3090: Benchmarks in »normalen« Auflösungen
» Raytracing-Performance der RTX 3090

» Wie viel 8K-Gaming steckt in der RTX 3090?
» 8K-Gaming: Der VRAM-Bedarf ist enorm
» Welchen Unterschied macht das Spielen in 8K?
» Vergleichsbilder: 8K vs. 4K

» Wie laut und stromhungrig ist die RTX 3090?

» Persönliche Meinungen der Redaktion

Für wen ist die RTX 3090 gedacht?

Nvidia versteht die RTX 3090 als Nachfolger der Titan RTX - und damit nicht als eine reine Spieler-Grafikkarte. Sie soll mehr Leistung als die Titan RTX zum deutlich niedrigeren Preis bieten. Zum Vergleich folgt ein Überblick der Kosten aktueller Founders Editions im Shop von Nvidia:

  • Titan RTX (24 GByte): 2.749 Euro
  • RTX 3090 (24 GByte): 1.499 Euro
  • RTX 2080 Ti (11 GByte): 1.259 Euro
  • RTX 2080 Super (8 GByte): 749 Euro
  • RTX 3080 (10 GByte): 699 Euro
  • RTX 2070 Super (8 GByte): 539 Euro
  • RTX 3070 (8 Gbyte) : 499 Euro

Wie der im nächsten Abschnitt folgende Vergleich der technischen Daten zeigt, unterscheidet sich die RTX 3090 vor allem durch die deutlich größere Speichermenge und mehr Shader-Einheiten von der RTX 3080. Wieso ihr mit dem Kauf einer RTX 3080 noch warten solltet, erfahrt ihr in dieser Kolumne:

Was noch gegen einen Kauf der RTX 3080 spricht   457     22

Mehr zum Thema

Was noch gegen einen Kauf der RTX 3080 spricht

Der üppige VRAM der RTX 3090 soll vor allem in zwei Bereichen Vorteile bringen: Einerseits beim Spielen in 8K (dazu später mehr). Andererseits in professionellen Videoanwendungen wie OctaneRender oder DaVinci Resolve (die wir als reine Gaming-Seite nicht testen).

Technische Daten im Vergleich

Titan RTX

Shader-Einheiten: 4.608
Boost-Takt: 1.770 MHz
Speicher: 24,0 GByte GDDR6
Speicherbandbreite: 672 GByte/s
TDP: 280 Watt

RTX 3090

Shader-Einheiten: 10.496
Boost-Takt: 1.700 MHz
Speicher: 24,0 GByte GDDR6X
Speicherbandbreite: 936 GByte/s
TDP: 350 Watt

RTX 3080

Shader-Einheiten: 8.704
Boost-Takt: 1.710 MHz
Speicher: 10,0 GByte GDDR6X
Speicherbandbreite: 760 GByte/s
TDP: 320 Watt

Geforce RTX 2080 Ti

Shader-Einheiten: 4.352
Boost-Takt: 1.635 MHz
Speicher: 11,0 GByte GDDR6
Speicherbandbreite: 616 GByte/s
TDP: 260 Watt

RTX 2080

Shader-Einheiten: 2.944
Boost-Takt: 1.800 MHz
Speicher: 8,0 GByte GDDR6
Speicherbandbreite: 448 GByte/s
TDP: 225 Watt

1 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (420)

Kommentare(420)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.