Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Guitar Hero: World Tour im Test - Die PC-Version des Musikspiel-Hits

Konsole & PC

Die Gesangsspur verzögert sich um eine Sekunde -- das nervt! Die Gesangsspur verzögert sich um eine Sekunde -- das nervt!

Abgesehen von der schwachen Technik merkt man Guitar Hero: World Tour seine lieblose Portierung von der Konsole auch inhaltlich an. Zwar gibt es wie auf der Xbox 360 und Playstation 3 einen (umständlich zu bedienenden) Lieder-Editor, eigene Kreationen dürfen Sie aber nicht auf das offizielle Online-Portal hochladen. Auch den mittlerweile beeindruckend gefüllten Marktplatz, auf dem Sie neue Songs wie etwa den Queen-Hit »We Are The Champions« kaufen und herunterladen können, suchen Sie in der PC-Fassung vergeblich. Unverständlicherweise fehlt sogar die Unterstützung von Surround-Sound; die an sich sehr gut abgemischten Songs nebst tosendem Publikum tönen also nur in Stereo aus den Lautsprechern. Aber wer Guitar Hero: World Tour bei einer Party auspackt, der dürfte ohnehin genug Leute haben, die im Hintergrund jubeln und grölen.

Wahl der Instrumente

Das Guitar-Hero-Schlagzeug ist gut verarbeitet und verhältnismäßig leise. Das Guitar-Hero-Schlagzeug ist gut verarbeitet und verhältnismäßig leise.

Die PC-Fassung von Guitar Hero: World Tour ist mit sämtlichen Instrumenten-Generationen sowohl der Xbox 360 als auch der Playstation 3 kompatibel. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie kabelgebundene oder Funkgeräte verwenden. Einzige Ausnahme: Das 300 Euro teure Premium-Drumkit vom Hersteller Ion wird von World Tour nicht korrekt erkannt. Gut zu wissen: Wenn Sie das Rock Band-Schlagzeug verwenden (das im Gegensatz zur Guitar Hero-Variante eine Trommel weniger hat), baut das Programm die Notenfolgen entsprechend um. World Tour wird dadurch sogar ein bisschen leichter.

Bugs

  • World Tour plagen leistungsunabhängige Ruckler, vor allem bei schnellen Notenpassagen, aktivierter Starpower und im Mehrspieler-Teil.
  • Gelegentlich kommt es zu unschönen Grafikfehlern auf den Köpfen der Bandmitglieder.

Für die Bugs ziehen wir je einen Punkt bei der Grafik, der Atmosphäre und beim Teamplay sowie vier Punkte bei der Bedienung ab.

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.