Half-Life Alyx sorgt für erneuten VR-Engpass: Valve verspricht Nachschub

Durch die hohe Nachfrage nach Valves VR-Headset Index sind nun fast alle Bestände weltweit ausverkauft. Wer noch kein Headset besitzt, soll sich laut Valve jedoch auf Nachschub freuen können.

von Jonas Hellrung,
16.01.2020 12:03 Uhr

So sieht Valves VR-Headset Index aus. So sieht Valves VR-Headset Index aus.

Valves VR-Headset Index ist so gut wie ausverkauft und das weltweit. Schuld an dem aktuellen VR-Hype dürfte das für März 2020 angekündigte Half-Life: Alyx sein. Laut der US-Webseite RoadtoVR.com kann man die Valve Index zurzeit nur noch in Japan erwerben, und selbst dort gibt es nicht mehr das Komplettpaket des Geräts.

Die Valve Index enthält je nach Edition entweder Headset und Controller oder Headset und Basisstation, nur im Gesamtpaket finden sich alle drei Teile auf einmal. Gerade die Basisstation ist aktuell aber nur schwer zu bekommen, denn die besagten Restbestände an japanischen Modellen beinhalten lediglich die Controller inklusive Headset beziehungsweise sogar nur das Headset.

Valve verspricht aber, dass sich an VR-interessierte Videospieler nur ein wenig gedulden müssen. Im Interview mit RoadtoVR.com verriet ein Sprecher von Valve, dass bald Nachschub kommen soll:

"Wir arbeiten hart daran, weitere Einheiten zu bauen und der hohen Nachfrage gerecht zu werden. Wir haben das Ziel, dass Valve Index wieder in den Regalen steht, bevor Half Life: Alyx erscheint."

Woher kommt der Index-Engpass?

Während sich die Valve Index bei Release noch nicht sonderlich gut verkauft hatte, weil die meisten Spieler wegen »fehlenden Innovationen« einfach keinen Mehrwert im Kauf dieses speziellen Headsets sahen, nahm die Popularität des VR-Headsets am 21. November 2019 schlagartig zu. Denn an diesem Datum kündigte Valve das sehnlichst erwartete Sequel zur Half-Life-Reihe an, das auf den Namen Alyx hört.

Bereits im November tauchte erstes Gamplay zu Half-Life: Alyx auf Bereits im November tauchte erstes Gamplay zu Half-Life: Alyx auf

Der Titel wird allerdings kein vollwertiges "Half Life 3", sondern ein Prequel zur Geschichte rund um Gordon Freeman und Alyx Vance und darüber wird das Ganze auch nur in VR spielbar sein. Entsprechend gingen die Verkaufszahlen der Valve Index in den folgenden Wochen steil nach oben, sie landete sogar mehrfach in den Steam Bestsellern und das führte nun zu einem nahezu vollständigen Ausverkauf des Geräts.

Als spontane Reaktion auf den Ausverkauf hat der Entwickler übrigens mit einer Nachricht auf den offiziellen Verkaufs-Seiten auf sich aufmerksam gemacht. Diese verspricht ebenfalls eine schnelle Wiederherstellung des Lagerbestands. Außerdem wurden die typischen "Bald wieder verfügbar"-Reiter durch einen "Benachrichtigung senden"-Button ersetzt. Bleibt abzuwarten, ob Valve den Nachschub bis zum Release von Alyx im März 2020 tatsächlich hinbekommt.

Mehr zum Thema VR:

zu den Kommentaren (119)

Kommentare(119)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.