Halo - Neues zum Kinofilm

von Roland Austinat,
10.06.2005 20:03 Uhr

Nach langem Suchen hat sich endlich ein Filmstudio gefunden, das Microsofts SF-Shooter Halo auf die Leinwand bringen wird. Was sagen wir, gleich zwei Studios sind beteiligt: Nach Angaben der Zeitschrift Blickpunkt Film finanzieren sowohl Universal als auch 20th Century Fox die Hälfte des Films und teilen sich die Distributionsrechte. Universal übernimmt die USA, 20th Century Fox den Rest der Welt.

Der Film, der 2007 in die Kinos kommen soll, basiert auf einem Drehbuch von Alex Garland (The Beach, 28 Days Later), der dabei eng mit Microsoft zusammen gearbeitet hat. Schließlich soll der Halo-Streifen besser als bisherige Spielumsetzungen werden, die sich mit tumber Story und flauen Effekten nicht gerade in Oscarregionen vorgearbeitet haben. Und die Story soll nicht mit dem nächsten Halo-Teil in Konflikt geraten, der im nächsten Jahr für Xbox 360 erscheinen soll - Insider munkeln, dass das Spiel parallel zum Start der PlayStation 3 heraus kommen soll.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen