Hearthstone - Ermöglicht neue Karte aus Kobolde & Katakomben Sieg in einem Zug?

Ein Reddit-User hat die Theorie, dass es beim Hearthstone-Addon Kobolde und Katakomben die Möglichkeit gibt, eine Partie in nur einem Zug zu gewinnen.

von Christian Just,
30.11.2017 13:40 Uhr

Mit der Hearthstone-Erweiterung Kobolde & Katakomben könnte eine Wunder-Hand ins Spiel kommen.Mit der Hearthstone-Erweiterung Kobolde & Katakomben könnte eine Wunder-Hand ins Spiel kommen.

Ist es bald möglich, einen Gegner in Hearthstone in nur einem Zug zu schlagen? Ein Reddit-User stellt eine Theorie auf, die in der kommenden Erweiterung Kobolde und Katakomben zur Praxis werden könnte. Den Ausführungen der Kollegen bei PCGamesN nach könnten die richtigen Karten und eine Portion Glück ausreichen, um eine zerstörerische Kettenreaktion auf dem Spielbrett auszulösen.

Zum Thema: Hearthstone - Drei neue Erweiterungen für 2018 geplant

One-Hit-Wonder in Hearthstone?

Die Theorie auf Reddit besagt, man benötige einen einwertigen Piraten, beispielsweise "Bloodsail Corsair", auf der Hand und die Karte "Patches the Pirate" im Deck. Patches wird herbeigerufen, sobald man eine Piratenkarte ausspielt. Somit hat man für den Preis einer einwertigen Karte zwei Karten auf dem Spielbrett.

Patches wird sofort herbeigerufen, sobald ein Pirat ausgespielt wird. Damit verschafft sich der Spieler gleich zu Rundenbeginn einen Vorteil. Patches wird sofort herbeigerufen, sobald ein Pirat ausgespielt wird. Damit verschafft sich der Spieler gleich zu Rundenbeginn einen Vorteil.

Beginnt man als zweiter die Partie, hat man in Hearthstone eine Münze auf der Hand, die man jederzeit gegen einen Manapunkt eintauschen kann. Spielt man zudem als Schamane, kann man diesen Punkt gegen die Nutzung der neu in "Kobold und Katakomben" eingeführten Karte "Unstable Evolution" tauschen. Diese verwandelt einen Untergebenen auf dem Spielfeld in einen zufälligen Krieger der nächsten Kosten-Stufe und kehrt danach in die Hand des Spielers zurück. Die Karten Sorcerer's Apprentice und Radiant Elemental haben indes die Fähigkeit, die Kosten der Zauberkarten um eine Stufe zu reduzieren. Damit würde "Unstable Evolution" null Mana kosten.

Die Priester und Zauberinnen Karte reduzieren die Kosten der Zauberkarten um einen Manapunkt. Die Priester und Zauberinnen Karte reduzieren die Kosten der Zauberkarten um einen Manapunkt.

Verwandelt sich die kontrollierte Einheit durch Unstable Evolution nun in eine dieser beiden Karten, bekommt der Spieler theoretisch eine unbegrenzte Nutzung der Karte. Dann muss man nur die zweite auf dem Board befindliche Karte aufleveln und bei jedem Stufenaufstieg angreifen lassen, so denn die Verwandlung eine Karte mit Ansturm-Fähigkeit ("Charge") hervorbringt. Oder man kann so eine ein-Mana-Kreatur auf ein acht-oder zehn-Mana-Kreatur aufwerten.

Theorie und Praxis

All dies klappt freilich nur, wenn bei der ersten Verwandlung eine der beiden Karten mit Fähigkeit zur Reduzierung der Mana-Kosten herauskommt. Dann böte sich aber zumindest die Möglichkeit, eine Karte so lange aufzulevelen, bis die Rundenzeit abgelaufen ist. Dadurch würde dem Spieler ein erheblicher Vorteil zuteil. Die Chance ist allerdings sehr gering bei einem großen Pool aus 2-Mana-Monster ausgerechnet einen der beiden Erforderlichen herauszubekommen.

Ein anderer User hat sich die Theorie von Mega544 sogar zum Anlass genommen, die benötigten Karten für einen Sieg in einem Zug zu zählen und auf einem übersichtlichen Flowchart aufzuführen. Theoretisch könnte es also klappen - Gewissheit bringt der Release von Kobolde & Katakomben am 8. Dezember.

Hearthstone: Kobolde & Katakomben - Ankündigungs-Trailer zur neuen Erweiterung 1:39 Hearthstone: Kobolde & Katakomben - Ankündigungs-Trailer zur neuen Erweiterung


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen