Hollow Knight: Silksong - Endlich neue Details zum Nachfolger des gefeierten Metroidvania

Die Entwickler haben in einem Interview mehr Infos zu Hollow Knight 2 bekannt gegeben, zum Beispiel dass eure Gegner schlauer werden.

von Stephanie Schlottag,
03.01.2021 12:34 Uhr

Hollow Knight: Silksong - Trailer zum Sequel zeigt neue Heldin Hornet 2:03 Hollow Knight: Silksong - Trailer zum Sequel zeigt neue Heldin Hornet

Hollow Knight hat sich längst als Kult-Metroidvania durchgesetzt. Das Spiel rund um einen kleinen Käfer-Krieger verkaufte sich in den ersten 18 Monaten nach Release über eine Million Mal - allein auf dem PC. Die gelungene Mischung aus Metroidvania und einem Souls-ähnlichen Schwierigkeitsgrad bescherte Hollow Knight eine treue Fan-Gemeinde, die jetzt große Hoffnungen in den Nachfolger Silksong setzt.

Hollow Knight im Test - Eine (fast) sichere Bank   37     2

Mehr zum Thema

Hollow Knight im Test - Eine (fast) sichere Bank

In einem Interview mit dem Edge-Magazin verrieten die Entwickler, wie sich die neue Spielfigur auf das Level-Design auswirkt und warum die Kämpfe noch fordernder werden.

Mehr Akrobatik und mehr Anspruch im Nachfolger

In Hollow Knight: Silksong spielt ihr einen neuen Charakter, nämlich die Kriegerprinzessin Hornet. Sie ist ein ganzes Stück größer als ihr Vorgänger, was sich wiederum auf ihre Bewegungen und den Aufbau der neuen Höhlen auswirkt. Co-Director Ari Gibson erklärt es so:

"Hornet kann so viel weiter reisen, sie kann höher springen, sie kann sich an Kanten hochstemmen oder hochklettern, sie ist allgemein akrobatischer. Also müssen die Höhlen um sie herum erweitert werden, um ihre Höhe zu berücksichtigen."

Das dürfte konkret bedeuten, dass die Level größer ausfallen und mehr Kletter-Herausforderungen bieten, damit Hornet ihre speziellen Fähigkeiten angemessen ausspielen kann. Ihre Akrobatik und Eleganz soll sich auch in den Kämpfen widerspiegeln.

In Hollow Knight: Silksong bekommt ihr es mit neuen Bossen zu tun. Hornet soll sich agiler spielen als ihr Vorgänger. In Hollow Knight: Silksong bekommt ihr es mit neuen Bossen zu tun. Hornet soll sich agiler spielen als ihr Vorgänger.

Apropos Kämpfe: Die waren schon in Hollow Knight das größte und gleichzeitig knackigste Highlight. Und der zweite Teil soll noch eine Schippe drauflegen, sagt Co-Director William Pellen und spricht ein wenig über die neuen Gegner-Typen:

"Die Charaktere in diesem Spiel, sie sind sozusagen einen Schritt weiter[als im ersten Spiel], deshalb würde es sich nicht richtig anfühlen, wenn sie so simpel wären. Zum Beispiel haben sie überraschende Möglichkeiten, euch zu jagen, mit euch mitzuhalten oder euren Attacken auszuweichen."

Wie in Hollow Knight habt ihr auch in Silksong die Wahl zwischen verschiedenen Nadeln, die als Waffen dienen. Hornet kann ebenfalls Fallen craften und aufstellen. Solche Tricks werdet ihr wohl auch dringend brauchen, denn eure Feinde lassen sich zukünftig nicht mehr einfach über Kanten in den Tod locken.

Ein genaues Releasedatum für Hollow Knight: Silksong ist noch nicht bekannt, wir hoffen auf 2021. Bei Steam könnt ihr es bereits zu eurer Wunschliste hinzufügen, der Preis steht allerdings auch noch nicht fest.

zu den Kommentaren (54)

Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.