Intel Coffee Lake - Neue günstige Modelle mit Core i5 8600 aufgetaucht

Die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel gibt es seit Oktober 2017 offiziell zu kaufen, nun sollen kleinere und günstigere Modelle folgen.

von Georg Wieselsberger,
22.01.2018 07:35 Uhr

Intels Coffee-Lake-Serie wird wohl bald durch günstigere Modelle ausgebaut.Intels Coffee-Lake-Serie wird wohl bald durch günstigere Modelle ausgebaut.

Die Veröffentlichung der Coffee-Lake-Prozessoren lief bisher nicht besonders rund. Zunächst waren Prozessoren wie der Core i7 8700K und der Core i5 8400 mit ihren sechs Kernen kaum im Handel zu finden. Seit einigen Wochen bessert sich die Lage langsam, doch bislang fehlen die sonst üblichen günstigeren Modelle.

Warum Intel auf der Consumer Electronic Show keine neuen Mainboards mit den geplanten Chipsätzen H370, H310 und B360 angekündigt hat, ist nicht bekannt, aber immerhin gibt es nun weitere Hinweise darauf, dass günstigere Prozessoren bald erhältlich sein werden.

Neue Modelle von Celeron bis Core i5

Laut einem Bericht von Videocardz sind mehrere neue Modelle bei Händlern aufgetaucht: Celeron G4900 mit 3,1 GHz, Celeron G4290 mit 3,2 GHz, Pentium G5400 bis G5600 mit 3,7 bis 3,9 GHz sowie die für Gamer interessanteren Core i3 8300 mit 3,7 GHz und 4 Kernen sowie Core i5 8500 mit 3,0 GHz (erste Gerüchte zu dieser CPU gab es bereits vor einigen Tagen) und Core i5 8600 mit 3,1 GHz und jeweils sechs Kernen ohne Hyper-Threading.

Auch einen Termin für den Release respektive die Verfügbarkeit nennen manche Händler und geben den 14. Februar 2018 an. Allerdings dürfte dann das Problem sein, dass es gerade für die kleineren Coffee-Lake-Prozessoren noch keine entsprechend preiswerten Mainboards mit den immer noch fehlenden, günstigeren Chipsätzen der 300er-Serie geben dürfte – bislang sind nur relativ teure Platinen mit Z370-Chipsatz erhältlich.

»Die besten Selbstbau-PCs – ab 500 Euro!

Neue Mainboards fehlen noch

Natürlich funktionieren die neuen CPUs auch mit Hauptplatinen mit Z370-Chipsatz, doch diese sind für die Einsatzzwecke der Einsteiger-Prozessoren eigentlich zu teuer. Offiziell gibt es von Intel noch keine Informationen zu diesem Thema, weder zu den neuen CPU-Modellen noch zu den passenden günstigeren Mainboards. Eventuell steht die Verzögerung bei den Hauptplatinen auch im Zusammenhang mit den Sicherheitslücken Spectre & Meltdown und dem dafür notwendigen BIOS/UEFI für Mainboards.

Spielen mit Hardware für 12.000 Euro - Extrem teurer High-End-PC ausprobiert 17:54 Spielen mit Hardware für 12.000 Euro - Extrem teurer High-End-PC ausprobiert

Age of Empires – Große Themenwoche auf GameStar.de

Age of Empires Themenwoche

Vom 20. bis 27. Januar feiern wir den Strategieklassiker Age of Empires mit täglich neuen Artikeln, Videos und Podcast-Episoden. Unter anderem berichten wir in unserer großen Titelstory über die AoE: Definitive Edition und wie sie entstand. Weitere Themen: Die Geschichte der AoE-Serie, die kostenlose Alternative zu AoE, unsere Wünsche für Age of Empires 4 – und eine Mod, von der sich AoE 4 eine Scheibe abschneiden sollte.

An Mitglieder von GameStar Plus verlosen wir den perfekten Monitor fürs 4K-Remaster: Dreimal vergeben wir den LG 43UD79 (Wert: jeweils 800 Euro), der riesige 42,51 Zoll misst, Auflösungen bis 3840x2160 beherrscht und dank Screen-Split-Funktion bis zu vier separate Bildquellen gleichzeitig anzeigen kann. Alle Infos zum Gewinnspiel.

Alle Artikel und Videos der Age of Empires-Themenwoche


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen