Intel-Prozessoren - 10-Nanometer-CPUs mit Chipsatz-Problemen?

Intel will nach langen Verzögerungen gegen Ende 2019 seine Ice-Lake-CPUs mit 10-Nanometer-Strukturen auf den Markt bringen. Doch eine erneute Verschiebung droht.

von Georg Wieselsberger,
25.01.2019 07:46 Uhr

Intels Ice Lake soll Ende 2019 veröffentlicht werden.Intels Ice Lake soll Ende 2019 veröffentlicht werden.

Laut den ursprünglichen Planungen von Intel wären längst Prozessoren mit 10-Nanometer-Strukturen im Handel, doch der Chipgigant hat sich bei den Planungen laut eigenen Aussagen übernommen und wollte mit dem Schritt auf 10 Nanometer zu viel auf einmal erreichen. Zuletzt hatte Intel aber erklärt, man habe die Probleme erkannt und nun behoben. Die ersten entsprechenden Prozessoren mit dem Codenamen Ice Lake sollen gegen Ende 2019 verkauft werden.

Doch nun meldet Kitguru, dass Intel angeblich erneut Probleme mit den 10-Nanometer-Prozessoren hat, die dafür sorgen könnten, dass die Veröffentlichung eventuell wieder verschoben werden muss. Auf der CES sei zwar über die Prozessoren, aber kaum etwas über die dazu gehörigen Chipsets gesagt worden. Laut den Quellen von Kitguru liegt das daran, dass Intel hier Schwierigkeiten hat, die vor allem mit dem geplanten Upgrade auf PCI-Express 4.0 zu tun haben sollen.

Kitguru rät dazu, diese Informationen vorerst nur als Gerücht zu bewerten, bestätigt aber, dass die Branche unsicher ist, ob die Markteinführung der 10-Nanometer-Prozssoren wie versprochen stattfinden kann. Ein Problem mit PCI-Express 4.0 wäre ein erneuter Rückschlag, denn bekanntlich wird AMD im Sommer 2019 nicht nur seine neuen Ryzen-3000-Prozessoren vorstellen, die im 7-Nanometer-Verfahren bei TSMC hergestellt wurden, sondern mit neuen Chipsätzen auch gleich PCI-Express 4.0 unterstützen. PCI-Express 4.0 bietet die doppelte Bandbreite von PCI-Express 3.0.

Allerdings hat Intel bis Ende 2019 noch viel Zeit, das vermeintliche Chipsatz-Problem zu lösen. Weitere Messen wie beispielsweise die Computex im Juni dürften zeigen, ob Intel den neuen Zeitplan einhalten kann oder nicht.

Die besten PC-Upgrades aus CPU, RAM und Mainboard

Jetzt für die GameStars abstimmen und gewinnen!

Abstimmen und abräumen!

Wer uns schon länger kennt, der weiß: Wir haben zu allem eine Meinung und geben zu Spielen und Themen der Games-Branche gern unseren Senf ab. Was wir aber nun schon seit 18 Jahren (endlich volljährig!) unseren Lesern überlassen, ist die Wahl der besten Spiele des Jahres.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmern verlosen wir unzählige Spiele-Keys von GOG.com im Gesamtwert von über 1.000 Euro, eine lebensgroße Alexios-Statute aus Assassin's Creed: Odyssey im Wert von 1,800 Euro, eine 500 Million Limited Edition Playstation 4 Pro im Wert von 499 Euro sowie - exklusiv für Mitglieder von GameStar Plus - ein Hardware-Upgrade-Paket mit dem 27"-Monitor PG27VQ und der ROG Strix RTX 2060 Grafikkarte von ASUS im Wert von 1.300 Euro! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.


Jetzt für die GameStars abstimmen


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen