GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 2: Interview mit Blizzard-Boss Mike Morhaime - »Wir haben mehr als drei Spiele!«

DOTA, China und die Blizzcon

GameStar Sie sprachen gerade von Asien. Der Markt dort explodiert, aber alles dreht sich um Item Sales …

Mike Morhaime Nicht alles.

GameStar Aber es ist die bevorzugte Methode, mit Spielen Geld zu verdienen.

Mike Morhaime Es ist ein sehr beliebtes Geschäftsmodell.

GameStar Mit dem Sie konfrontiert werden. Wie reagieren Sie darauf?

»World of Warcraft benutzt bereits unterschiedliche Geschäftsmodelle.« »World of Warcraft benutzt bereits unterschiedliche Geschäftsmodelle.«

Mike Morhaime Wann immer wir ein Spiel veröffentlichen, suchen wir das passende Geschäftsmodell in jeder Region. Das heißt also, dass wir nicht an ein bestimmtes Modell gebunden sind, sondern offen für alles. Wir registrieren, was in der Welt passiert, was erfolgreich ist, was nicht erfolgreich ist, was für das jeweilige Spiel Sinn ergibt. Das Geschäftsmodell soll keine Anreize für ein Verhalten schaffen, das von der Spielerfahrung ablenkt.

GameStar Sie sagten »passend für jede Region« – es wäre also denkbar, dass Sie Ihr WoW-Geschäftsmodell in Asien umstellen, während es im Westen abobasiert bleibt?

Mike Morhaime Wissen Sie, World of Warcraft benutzt bereits unterschiedliche Modelle rund um die Welt. In China kaufen Spieler Zeit und laden ihr Konto mit so-und-so-vielen Minuten auf, ungefähr so wie bei einem Handy. In Korea gibt's verschiedene Optionen, man kann Zeit kaufen, ein Abo abschließen oder in einen Game Room gehen. Es kommt also wirklich auf die Gegend an und darauf, was aus der Perspektive des Spielers sinnvoll erscheint, was er gewohnt ist. Bezüglich der Umstellung des WoW-Geschäftsmodells glaube ich nicht, dass wir dramatische Veränderungen an der Art planen, wie die Leute für WoW zahlen.

GameStar Reden wir über die Blizzcon. Weshalb braucht man so eine große Messe für nur drei Spiele?

Mike Morhaime Nur drei Spiele? Wir haben mehr als drei Spiele!

GameStar Diablo, Starcraft, World of Warcraft. Gut, vielleicht noch ein paar Warcraft-3-Wettbewerbe …

Blizzard DOTA: »Man könnte sagen, dass es sich um ein eigenes Spiel handelt.« Blizzard DOTA: »Man könnte sagen, dass es sich um ein eigenes Spiel handelt.«

Mike Morhaime Starcraft 2 ist eine Art riesiges Ökosystem von Spiel. Hier auf der Blizzcon zeigen wir diverse neue individuelle Spielmodi, die mit dem Karteneditor umgesetzt wurden. Wir wollen damit der Community zeigen, wie mächtig der Editor ist. Und wir hoffen, dass die Spielerschaft von diesen Karten inspiriert wird und ihre eigenen Spieltypen in Starcraft 2 kreiert. Eine dieser Karten ist Blizzard DOTA, eine neue DOTA-Karte unserer Entwickler. Man könnte sagen, dass es sich hier praktisch um ein eigenes Spiel handelt. Die beliebteste Art, heute Warcraft 3 zu spielen, ist mit Variationen von Tower-Defense- und DOTA-Karten.

GameStar Dann wären wir bei einer Messe für viereinhalb Spiele.

Mike Morhaime Nun, die Blizzcon hat zahlreiche Ebenen. Viele Leute sind hier wegen der Entwickler, die über ihre Kunst des Spielemachens sprechen, ob nun in Bezug auf Grafik oder Design. Die Leute können einige der Top-Profispieler gegeneinander kämpfen sehen, das ist wirklich beeindruckend. Wenn Sie die Zeit haben, dann sollten Sie sich wirklich die SC2-Finals ansehen! Und die Leute sind natürlich auch daran interessiert, erste Versionen unserer kommenden Spiele zu spielen. Das sind tatsächlich drei Stück.

GameStar Ist die Blizzcon Ihr Highlight des Jahres?

Mike Morhaime Blizzcon ist ein Highlight des Jahres. Wir haben eine Menge Highlights. Der Starcraft-2-Start war ein großer Höhepunkt, und wir freuen uns wirklich auf den Start von Cataclysm. Aber diese zwei Tage, an denen die Blizzard-Entwickler und einige unserer passioniertesten Spieler sich an einem Ort versammeln, um miteinander zu interagieren und ihre Gedanken zum aktuellen Status unserer Spiele und den Fortgang der Dinge auszutauschen, sind schon etwas Einzigartiges. Dieser Austausch ist sehr gesund für die Community und für die Entwickler. Nach der Blizzcon gehen wir zurück an die Arbeit, inspiriert und motiviert, uns dazu zu bekennen, die Messlatte beim Spielen noch höher anzusetzen.

GameStar Und von was profitieren Sie persönlich am meisten?

Mike Morhaime Ich liebe es, mit den Leuten zu reden. Ich liebe es, ihre Reaktionen auf unsere neuen Produkte zu sehen. Ich freue mich auch immer auf den Kostümwettbewerb. Es ist unglaublich, wie viel Arbeit in einigen der Kostüme steckt. Und ich freue mich wirklich auf die SC2-Finals. Diese Jungs sind einfach so gut.

2 von 2


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.