LAN-Party auf Kreuzfahrtschiff - Red Bull zieht sich als Investor zurück, könnte abgeblasen werden

Der »Video Gamer Gauntlet« soll Karibik-Kreuzfahrt und Videospiel-Event miteinander verbinden. Allerdings gibt es Probleme mit den Sponsoren, die Aktion könnte abgeblasen werden.

von Stefan Köhler,
01.08.2017 16:33 Uhr

Scam oder nur eine holprige Planung? Die Gaming-Kreuzfahrt Video Gamer Gauntlet hat Finanzierungsprobleme.Scam oder nur eine holprige Planung? Die Gaming-Kreuzfahrt Video Gamer Gauntlet hat Finanzierungsprobleme.

Drei Tage Karibikkreuzfahrt und Videospiel-Event mit E-Sport-Turnieren, Cosplay und mehr - diese exotische Mischung verspricht Video Gamer Gauntlet für den Oktober 2017. Wie Kotaku berichtet, könnte die Kreuzfahrt allerdings sprichwörtlich ins Wasser fallen. Denn mehrere Sponsoren haben sich bereits zurückgezogen, darunter auch der Hauptsponsor Red Bull.

Stein des Anstoßes war eine Warnung des Schifffahrtsunternehmens Royal Caribbean International. Man solle die Werbung für das Event einstellen, solange Royal Caribbean noch keine Anzahlung für das Chartern des Schiffes erhalten habe. Die E-Sport-Wettplattform MoneyMatches ging so weit, per Twitter zu behaupten, dass die Kreuzfahrt schlicht nicht existiere. Gerüchte um einen Betrugsfall wurden laut.

Red Bull hatte sich laut internen Dokumenten im Mai verabschiedet, Tickets für das Event wurden aber trotz der Probleme ab Juni auf der offiziellen Webseite angeboten.

Neuer Termin oder frühzeitiges Ende des Events?

Laut Zach Smith, Geschäftsführer des Veranstalters Gamer Tech Events und Organisator der Kreuzfahrt, habe man tatsächlich Investoren und damit das zunächst gecharterte Schiff verloren. Allerdings habe man direkt nach neuen Investoren gesucht (und wohl auch schon gefunden), ein neues Schiff sei bereits angefordert worden. Den Trubel hinter den Kulissen wollte man nicht nach außen tragen, darum gab es bisher keine weiteren Informationen dazu.

Was nun mit dem Event passiert, das bleibt abzuwarten. Smith hat zwar einen neuen Investor versprochen, gleichzeitig wurde allerdings die offizielle Webseite von Video Gamer Gauntlet offline genommen und Rückerstattungen versprochen. Tickets für die dreitägige Kreuzfahrt rund um die Bahamas wurden ab 350 Dollar aufwärts angeboten.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen