RTX 3090 Ti: Nvidia bestätigt neues Flaggschiff, Release und Preis aber noch offen

Nvidia bestätigt geleakte Spezifikationen zur RTX 3090 Ti. Offenbar nicht nur mehr Kerne, sondern auch deutlich gesteigerte Taktraten gegenüber der RTX 3090.

von Alexander Köpf,
04.01.2022 17:45 Uhr

Update vom 4. Januar 2022, um 17:45: Nvidia hat im Rahmen seiner CES-Keynote die RTX 3090 Ti offiziell bestätigt. Die Leistungsmerkmale scheinen dabei den jüngsten Leaks zu entsprechen. Details zu Preis und Release wollte das Unternehmen allerdings noch nicht verraten. Lediglich, dass wir im Laufe des Monats mehr Informationen erhalten sollen.

Orignalmeldung vom 4. Januar 2022, um 11:10 Uhr: Seit einiger Zeit verdichten sich die Hinweise auf die Nvidia Geforce RTX 3090 Ti. So gibt es mittlerweile kaum mehr Zweifel, dass das neue Spitzenmodell von Nvidia tatsächlich erscheint. Und auch die Spezifikationen sind größtenteils längst bekannt – bis auf ein wichtiges Detail. Und das könnte, entgegen unserer Annahmen in früheren Meldungen zur RTX 3090 Ti, dafür sorgen, dass das neue Flaggschiff doch deutlich schneller ist als die normale RTX 3090.

RTX 3090 Ti mit 1.275 Watt Stromanschluss gesichtet   166     2

Völliger Irrsinn

RTX 3090 Ti mit 1.275 Watt Stromanschluss gesichtet

Denn wie die Kollegen von Videocardz berichten, soll die RTX 3090 Ti sowohl in der Basis als auch in der Spitze um 165 MHz höher takten als die 3090. Dazu kommt noch die bereits bekannte Erhöhung der genutzten Recheneinheiten von 10.496 auf 10.752, ebenso wie ein Speicherupgrade von GDDR6X mit 21,0 Gbps anstatt den bisherigen 19,5 Gbps. Die Specs in der Übersicht und im Vergleich:

RTX 3090 Ti*Kerne: 10.752Takt: 1.560/1.860 MHzSpeicher: 24,0 GByte GDDR6X (21,0 Gbps)TDP: 450 Watt
RTX 3090Kerne: 10.496Takt: 1.395/1.695 MHzSpeicher: 24,0 GByte GDDR6X (19,5 Gbps)TDP: 350 Watt
*Spezifikationen noch nicht offiziell bestätigt.

Was bedeutet das für die Performance der RTX 3090 Ti?

Was haben wir bislang angenommen? Bis jetzt sind wir davon ausgegangen, dass sich das Leistungsplus der RTX 3090 Ti gegenüber der normalen RTX 3090 im niedrigen einstelligen Prozentbereicht bewegt. Vielleicht zwischen drei und allerhöchstens fünf Prozent und das wenn, dann auch nur in 4K-Auflösung, da dort die gesteigerte Kernzahl mehr zum Tragen kommt als bei niedrigeren Auflösungsstufen.

Wie schätzen wir die Performance jetzt ein? Die deutlich gesteigerte Taktrate von immerhin zwölf (Basistakt) respektive zehn Prozent (Turbotakt) plus mehr Recheneinheiten und schnellerem Videospeicher könnten am Ende doch für spürbar mehr Performance sorgen. Angesichts der neuen Informationen scheinen sieben bis acht Prozent durchaus realistisch.

Alle Termine und Neuheiten für PC-Spieler   7     2

CES 2022

Alle Termine und Neuheiten für PC-Spieler

Konkreteres dürften wir heute Abend im Rahmen von Nvidias CES-Keynote erfahren (siehe den Link oben). Der Launch der RTX 3090 Ti soll Gerüchten zufolge am 27. Januar erfolgen – spätestens dann wissen wir genau, was das mögliche neue Flaggschiff wirklich kann.

zu den Kommentaren (106)

Kommentare(106)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.