Mad Max: Fury Road - Sequel mit Tom Hardy weiterhin geplant

Vor drei Jahren schon kündigte Regisseur George Miller weitere Mad-Max-Filme an. Nun könnte es gerüchteweise bald soweit sein. Tom Hardy hält sich schon jetzt für eine Rückkehr bereit.

von Vera Tidona,
08.02.2019 17:00 Uhr

Mad Max: Fury Road mit Tom Hardy ist für Regisseur George Miller der 4. und erfolgreichste Teil seiner Kultfilmreihe.Mad Max: Fury Road mit Tom Hardy ist für Regisseur George Miller der 4. und erfolgreichste Teil seiner Kultfilmreihe.

Mit dem postapokalyptischen Actionspektakel Mad Max: Fury Road gelang Regisseur George Miller eine Neuauflage seiner erfolgreichen Kultfilmreihe mit Mel Gibson. Als neuer Mad Max trat Tom Hardy in Erscheinung und machte seine Sache so gut, dass der Überraschungshit in den Kinos mit sechs Oscars ausgezeichnet wurde. Für Regisseur Miller stand schon bald danach fest, er möchte weiterdrehen.

Mad Max-Sequel: Was ist dran an den Gerüchten?

Nun könnte es endlich bald soweit sein, möchte Erik Davis von Fandago aus ungesicherter Quelle erfahren haben. In einem Tweet verbreitet er derzeit übers Internet das Gerücht, dass sich das geplante Sequel zu Mad Max: Fury Road bereits in der Entwicklung befindet. Jedoch ist das Gerücht mit Vorsicht zu genießen, denn noch handelt es sich dabei um reine Spekulationen und wurde weder vom Filmemacher noch vom Filmstudio Warner bestätigt.

Mad-Max-Regisseur kündigte bereits weitere Filme an

Wünschenswert wäre es allemal, schließlich wird Regisseur George Miller mit seinen 73 Jahren nicht jünger. Nach den anstrengenden Dreharbeiten zu Mad Max: Fury Road gönnte sich der australische Filmemacher zunächst einmal eine Verschnaufpause. Währenddessen halten sich seine beiden Hauptdarsteller Tom Hardy als Max Rockatansky und Charlize Theron als Imperator Furiosa für eine Rückkehr bereit. Auch gibt es mit Mad Max: The Wasteland angeblich schon ein Titel zum Sequel.

Mad Max: Fury Road - Kino-Trailer zum Endzeit-Sequel 2:29 Mad Max: Fury Road - Kino-Trailer zum Endzeit-Sequel

Doch zuvor möchte Regisseur George Miller den Kinofilm »Three Thousand Years of Longing« mit Idris Elba und Tilda Swinton drehen, der sich derzeit noch in der Vorproduktion befindet. Anschließend könnte er sich wieder Zeit für Mad Max nehmen. Dann dürfte auch Tom Hardy als neuer Venom-Darsteller wieder Zeit haben.

Mehr zum Spiel Mad Max im Test: Harter Bursche, ödes Land

Mad Max - Drei Dinge, die rocken 1:54 Mad Max - Drei Dinge, die rocken

Mad Max - Drei Dinge, die nerven 2:14 Mad Max - Drei Dinge, die nerven


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen