Making Games News-Flash - Atari startet eigenes Indie-Programm

Jetzt springt auch der Publisher Atari auf den Online- und Social-Games-Zug auf und startet ein umfangreiches Indie-Programm mit etablierten Spielemarken.

von Yassin Chakhchoukh,
24.09.2010 16:21 Uhr

Atari hat eine neue Initiative angestoßen, die sich rund um Social- und Online-Games dreht. Das »Atari Go« betitelte Programm umfasst vier Bereiche. Indie-Entwicklern bietet Atari etwa Zugang zum eigenen Rechtekatalog. Klassische Atari-Marken können so kostenlos in neu entwickelten Online- und Social-Games verwendet werden.

An dieser Stelle ist aber noch nicht Schluss. Neben dem Rechtezugang bietet Atari ein Affiliate-Programm an, damit die Spiele einfacher in Webseiten integriert werden können. Das vierteilige Paket wird mit einem Distributions- und Marketing-Programm abgerundet. Geleitet wird die Initiative von Executive Vice President Online & Mobile Thom Kozik, laut seiner Aussage befinden sich bereits mehr als ein Dutzend Spiele in Produktion.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Ex-Frogster-Mitarbeiter gründen Studio
  • Entwickler umgehen XBLA-Approval-Prozess

» alle Details



Link des Tages: Peter Molyneux nimmt mit seinem Sohn eine Video-Botschaft für Valve auf – dieser möchte wie wir endlich Half-Life 3 spielen.

» Link des Tages: Molyneux Jr. fragt nach


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen