Making Games News-Flash - Google arbeitet an einem iPad-Klon

Neben Intel arbeitet auch Google an einem eigenen Tablet, das Apples iPad den Rang ablaufen soll.

von Yassin Chakhchoukh,
12.05.2010 18:39 Uhr

Die Apple-Konkurrenz will ein Stück vom Kuchen des anhaltenden iPad-Hypes: Google entwickelt gemeinsam mit dem amerikanischen Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless ein eigenes Tablet, und auch Intel plant einen Touch-PC mit Doppelkern-Chip. Das GooglePad soll mit Android als Betriebssystem laufen, weitere Details will Google im Laufe der Woche veröffentlichen. Erscheinen wird das Apple-Konkurrenzprodukt aber wohl frühestens Anfang 2011. Intel hingegen steht bereits in den Startlöchern: Der Vizepräsident Mooly Eden kündigte an, die eigenen Tablet-Modelle bereits in Taiwan auf der Computex (1. bis 5. Juni) vorzustellen.

Die IntelPads sind mit einem Dualcore-Atom-Prozessor ausgestattet, der Multitasking ermöglicht. Die jährliche Wachstumsrate im Tablet-Markt schätzt Intel-Chef Paul Otellini auf bis zu 88%, pro Jahr werden etwa 50 bis 60 Millionen Tablet-PCs abgesetzt. Kein Wunder, dass auch andere Firmen wie Dell, Neofonie (»WeTablet«) und HP auf den Markt drängen. Welche Auswirkungen der Tablet-Boom auf die Gamesbranche hat, bleibt abzuwarten. Zumindest Google will hier nichts dem Zufall überlassen: Aktuell hat das Internet-Unternehmen eine Position für einen Senior- Produktmanager ausgeschrieben, der eine neue Games-Abteilung bei Google aufbauen soll.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • EA schreibt weiter rote Zahlen
  • Ignition London lizenziert CryEngine 3

» alle Details

Link des Tages: Flashspiele Marke Eigenbau: Mit den Tools von »Playcrafter« kann jeder kostenlos seine eigenen Spiele zusammenklicken und mit anderen Benutzern teilen.

» Link des Tages: Flashbaukasten


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen