Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Marvel's The Avengers - Rache wird am besten cool serviert

Übersichtliches Durcheinander

Ganz im Gegenteil zu den übrigen Rächern: Wenn sich Iron Man, Captain America und Thor erst gegenseitig Beleidigungen, Bummergang-Schild und Blitze um die Ohren werfen und später dann zusammen kämpfen, dann ist das an Unterhaltungswert nur schwer zu überbieten.

Der Hulk (Mark Ruffalo) pflückt einen Düsenjet aus der Luft. Der Hulk (Mark Ruffalo) pflückt einen Düsenjet aus der Luft.

Die Action-Szenen sind durch die Bank toll choreographiert und bleiben trotz Helden-Sechserpack und unzähliger Feinde stets übersichtlich. Während die virtuelle Kamera also einmal quer über die verwüsteten New Yorker 42nd Street schwenkt, erkennt man jedes Detail - also jeden von Thor zerhämmerten, von Iron Man zerlaserten oder vom Hulk zermantschten Handlanger.

Unverständlich bleibt, warum die Macher auf Teufel komm raus mal wieder New York zerstören mussten. Gedreht wurde die Schlacht in Cleveland und auch die im Film vertretenen Avengers hatten zuvor keinen direkten Bezug zum Big Apple. Außerdem fällt damit nur noch deutlicher auf, dass die eigentlichen New Yorker Marvel-Helden wie Spider-Man, die Fantastischen Vier oder Daredevil aus rechtlichen Gründen im Film fehlen.

Marvel’s The Avengers - Kino-Trailer 1:50 Marvel’s The Avengers - Kino-Trailer

Lachen bis der Abspann kommt

Auch wenn es in The Avengers bisweilen dramatisch bis traurig zugeht, ist Joss Whedons Kino-Adaption der Rächer von Anfang bis Ende ein großer Spaß. Während der Humor den Film über das ein oder andere Logikloch trägt, lenken die tollen Actionszenen davon ab, dass Loki als Bösewicht (trotz guter Schauspiel-Leistung von Darsteller Tom Hiddleston) nie wirklich bedrohlich wirkt.

Iron Man (Robert Downey Jr.) stiehlt seinen Avenger-Kollegen die Show. Iron Man (Robert Downey Jr.) stiehlt seinen Avenger-Kollegen die Show.

Am Ende dürfte also jeder Kino-Zuschauer, der Superhelden-Action etwas abgewinnen kann, den Saal mit breitem Grinsen verlassen. Naja, bis auf die Marvel-Fans. Die bleiben sitzen. Nicht nur weil sie es so gelernt haben – sondern weil sich die Geduld auch bei The Avengers wieder lohnt ...

Fazit

Michael Obermeier: »Ich bin weder ein großer Fan der Transformers-Reihe noch von 3D-Effektgewittern im Allgemeinen. Umso überraschender ist es deshalb, wie viel Spaß ich in The Avengers hatte. Zwar deckt sich die vorhersehbare Story fast komplett mit Hasbros Roboter-Blockbuster, die Rächer überflügeln die Michael-Bay-Produktion aber um Welten bei den Dialogen und den cool choreographierten Action-Sequenzen. Zwar werde ich im Herzen stets den DC Comics-Helden treu bleiben, der Avengers-Film hat mich aber dem bisher verschmähten Marvel-Universum einen großen Schritt näher gebracht. So müssen Superhelden-Filme sein!«

The Avengers - Top- & Flop-Spiele - Die besten und schlechtesten Rächer-Abenteuer ansehen

2 von 2


zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.