GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Monster Hunter Was? - Das sollte man als PC-Spieler über die Reihe wissen

Am Ende entscheidend: Crafting & Koop

Später wird das Crafting und Aufleveln der Ausrüstung immer wichtiger: Wir können Waffen Statuseffekte wie Feuer oder Donner hinzufügen und Rüstungen mit Dekorationen versehen, die sie deutlich verbessern. Allerdings steht dafür nur eine begrenzte Anzahl an Slots zur Verfügung. Je höher unser Jägerrang steigt, desto bessere Ausrüstung können wir schmieden. Den Rang steigern wir, indem wir bestimmte Schlüsselquests absolvieren, die dann die nächste Stufe freischalten.

Ein besonderes Highlight ist zudem der Online-Modus: Jäger können auch zu viert losziehen und Monster erlegen. Da man hier deutlich besseren Loot erwarten kann, ist das im späteren Spielverlauf fast ein Muss. Hinzu kommen wechselnde Event-Quests, bei denen man spezielle Aufgaben lösen muss, wie eine bestimmte Anzahl von Materialien in kurzer Zeit zu finden.

Monster Hunter 3 Ultimate - Test-Video zur Wii-U-Neuauflage 5:00 Monster Hunter 3 Ultimate - Test-Video zur Wii-U-Neuauflage

Was soll man spielen?

Um Monster Hunter World zu verstehen, muss man keine anderen Teile gespielt haben. Eine richtige Story gibt es nicht und auch die Schauplätze existieren unabhängig. Nur manche Monster kehren hin und wieder zurück, das freut die Fans, kann Neulingen aber egal sein.

Trotzdem schadet eine kurze Übersicht über die wichtigsten Titel nicht: Den Auftakt machte in Europa 2006 Monster Hunter Freedom für die PSP, in Japan war vorher bereits Monster Hunter G erschienen. Es folgten Monster Hunter i und Monster Hunter 2 in Japan.

Monster Hunter World:8 Spiele-Alternativen auf dem PC

Monster Hunter Generations - Screenshots ansehen

Zu uns schaffte es dann erst wieder Monster Hunter Freedom 2 von 2007, ebenfalls für die PSP. Bei uns folgten Monster Hunter Freedom Unite für die PSP 2009 und Monster Hunter Tri für die Wii 2010. Mit Monster Hunter Frontier gab es in Japan übrigens schon 2007 eine Umsetzung der Reihe für den PC. 2013 folgte das chinesische MMO Monster Hunter Online, ebenfalls für PC. Hierzulande ist es nie erschienen, aber mit einem Englisch-Patch spielbar.

Wer noch vor Monster Hunter World auf den Konsolen einsteigen will, sollte sich aktuellere Vertreter anschauen: Monster Hunter 3 Ultimate (2013) für Wii U und 3DS, Monster Hunter 4 Ultimate (2015) für den 3DS und Monster Hunter Generations (2016) ebenfalls für den 3DS sind auch heute noch gut spielbar. Wer das Spielprinzip schon vorher ausprobieren möchte, kann also bedenkenlos zugreifen.

Monster Hunter 3 Ultimate im GamePro-Test

Monster Hunter 4 Ultimate im GamePro-Test

Monster Hunter Generations im GamePro-Test

Vorsicht bei Monster Hunter Stories: Hier handelt es sich nicht um ein klassisches Monster Hunter, sondern um ein Spinoff, das an Pokémon erinnert. Ihr sammelt Monstereier, um sie auszubrüten und die aus der Monster Hunter-Serie bekannten Viecher zu sammeln und für euch kämpfen zu lassen.

Monster Hunter Stories im GamePro-Test

Monster Hunter World - Screenshots ansehen

2 von 2


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.