Netflix - Streaming-Dienst verkauft passendes Marihuana zu TV-Serien

Passende Weine zum Essen sind ein alter Hut, der Streaming-Dienst Netflix bot für kurze Zeit als PR-Gag passendes Weed zu TV-Serien wie Orange is the New Black und Arrested Development an.

von Manuel Fritsch,
29.08.2017 16:55 Uhr

Netflix verkauft Weed als Promo-Aktion. Die Sorten lehnen sich an bekannte Serien-Formate des Streaminganbieters anNetflix verkauft Weed als Promo-Aktion. Die Sorten lehnen sich an bekannte Serien-Formate des Streaminganbieters an

Das zweitschönste Hobby neben PC- und Videospielen ist bekanntlich das »bingen« einer neuen Lieblingsserie, die einen total fesselt und eine Folge nach der anderen verschlingen lassen will. Dieser unstillbaren Hunger, auch bekannt als »Munchies«, tritt bekanntlich auch häufig nach dem Konsum von Cannabis auf. In den USA bietet der Streaming-Anbieter Netflix nun passendes Marihuana auf Basis ihrer TV-Serien an.

Die als »The Netflix Collection« angebotenen »Kräutermischungen« sollen den Charakter und Genuss der jeweiligen Show unterstreichen. Jede Sorte versucht, die Stimmung der jeweiligen Serie zu berücksichtigen. In der offiziellen Presseerklärung heißt es:

"Alberne Shows wurden mit Indica-Anteilen bedacht, Drama-Shows sind eher Sativa-Dominant, um eindrückliche Szenen zu untermauern."

Die bunten Döschen mit Sortennamen, die sich an Serien-Insider widmen und zum Beispiel »Banana Stand Kush« in Anlehnung an den von der Familie Bluth betriebenen Frozen-Banana-Stand in der Serie Arrested Development orientieren, gab es allerdings nur einmalig vom 25. bis zum 27. August im Rahmen eines Pop-Up-Stores in West Hollywood, Los Angeles.

Dort ist Gras auf Rezept seit einigen Jahren legal. In Deutschland ist dies übrigens seit März auch der Fall, der Freizeitkonsum ist allerdings weiterhin illegal. Pläne, die Sorten auch außerhalb dieser Aktion zu verkaufen, sind derzeit nicht bekannt.

Ganz uneigennützig ist diese Aktion freilich nicht. Der gelungene PR-Stunt soll nicht nur den eigenen Dienst, sondern vor allem die neue Serie »Disjointed« bewerben. Die neue Kiffer-Comedy von Chuck Lorre (Erfinder von The Big Bang Theory) dreht sich um eine von Kathy Bates dargestellte Figur, die eine Apotheke für medizinisches Marihuana in Los Angeles betreibt. Dieser neuen Netflix-Eigenproduktion werden deshalb auch gleich drei Grassorten in der oben beschriebenen Sonder-Edition gewidmet.

Mehr zum Thema: Ballad of Buster Scruggs - Netflix zeigt Western-Serie der Coen-Brüder

Vielleicht macht das Angebot ja Schule und bald gibt's auch Weed-Sorten passend zu Videospielen? Die Sorten Pyramid-Head-Haze oder Freeman Kush wären sicherlich der Renner. Eins dürfte aber sicher sein: Marios Magic Mushrooms werden wohl weiterhin illegal bleiben.

Castlevania - Trailer: Erste Szenen aus der Netflix-Animationsserie 1:26 Castlevania - Trailer: Erste Szenen aus der Netflix-Animationsserie


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen