Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: No Man's Sky - Vier gegen die Unendlichkeit

Fazit der Redaktion

Dimitry Halley: Auf dem Papier sieht No Man’s Sky fantastisch aus. Die Vorstellung, auf einem unbekannten Planeten das Wrack eines abgestürzten Raumschiffs zu finden, sich hineinzuwagen und da dann etwas unglaublich Tolles zu finden, hat schon so einiges für sich. Ich fürchte aber, ich werde nur immer die gleichen drögen Gänge finden. Und selbst die größte Landschaft beziehungsweise ein ganzes Universum bringt mir wenig, wenn’s kaum etwas oder nur immer das Gleiche darin zu tun gibt. Klar, im Weltraum gibt’s in Wahrheit eigentlich auch weniger zu sehen, als man als Science-Fiction-Fan denken mag. In einem Computerspiel sollte das jedoch anders funktionieren. Aber hey, vielleicht schaffen die vier von Hello Games das Unmögliche ja doch. Ein gesundes Maß Skepsis sei mir aber derzeit noch zugestanden.

3 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.