Nvidia RTX 2080 für 759€, RTX 2070 für 519€ - Grafikpower bei Caseking und notebooksbilliger.de

Nvidia lässt die GTX-Topmodelle auslaufen, an ihre Stelle treten RTX 2070, RTX 2080 und RTX 2080 Ti - nun ist die RTX 2080 bereits knapp auf dem Preisniveau der GTX 1080 Ti angekommen wie Caseking und NBB zeigen.

von GameStar Deals ,
23.10.2018 16:28 Uhr

Die Inno3D Geforce RTX 2080 X2 OC rechnet etwas flotter als die GTX 1080 TI, kostet aber keinen großen Aufpreis mehr.Die Inno3D Geforce RTX 2080 X2 OC rechnet etwas flotter als die GTX 1080 TI, kostet aber keinen großen Aufpreis mehr.

Nvidia macht keine halben Sachen: Mittlerweile werden immer weniger GTX-Topmodelle der Reihen GTX 1080 und 1080 Ti angeboten, das Unternehmen ersetzt die ehemaligen Flaggschiffe gegen Karten der neuen RTX-Serie. Auf wirklich spannende GTX-Deals sinken damit die Chancen rapide, weshalb es trotz aller Bedenken um die Leistung bei Raytracing-Anwendungen (noch gibt es keine Benchmarks wie sich die RTX tatsächlich in ihrem neuen Metier schlagen) sinnvoll sein kann beim Neukauf auf eine RTX statt einer GTX zu setzen.

Bei notebooksbilliger.de gibts es aktuell beispielsweise die Inno3D Geforce RTX 2080 X2 OC mit 8 GByte GDDR6 für 759€ - ein Preis, zu dem auch die etwas langsamere GTX 1080 Ti verkauft wird. Zwar bietet die 2080 mit 8 GByte etwas weniger Videospeicher (GTX 1080 TI: 11 GByte), der Pascal-Gegenspieler muss dafür aber auf zahlreiche Features der neuen Turing-Generation verzichten. Neben Raytracing wäre das auch die neue KI-Kantenglättung DLSS oder der der VR-Anschluss via USB-C (an den sich notfalls auch externe SSDs klemmen lassen). Und dann ist da ja auch noch das gute Gefühl, keine bereits mehrere Jahre alte Architektur gekauft zu haben..

Inno3D Geforce RTX 2080 X2 OC 8GB GDDR6 für 759€ (notebooksbilliger.de)

RTX 2070 ersetzt ab 519€ die GTX 1080

Auch bei der RTX 2070 fällt wohl in Zukunft der direkte (und ebenfalls etwas langsamere) Gegenspieler in Form der GTX 1080 weg. Hier ist der Verlust schon aufgrund der identischen Menge an Videospeicher besser zu verkraften. Zumal auch die Preisgestaltung für die RTX 2070 spricht: Custom-Karten werden ab 519€ angeboten, bestenfalls ein eher bescheidener Aufpreis zur GTX 1080. Im Gegenzug gibt es auch hier Raytracing - wenngleich noch unklar ist, wie sinnvoll diese Funktion bei der etwas abgespeckten 2070 tatsächlich sein wird. DLSS sollte aber auch die RTX 2070 problemlos beherrschen.

Inno3D Geforce RTX 2070 X2 8GB GDDR6 für 519€ (Caseking)

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr GameStar: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen