Pacific Rim 2: Uprising - Die ersten Kritiken zum Monster-Mech-Sequel

Zum Kinostart des Science-Fiction-Spektakels sind die ersten Kritiken eingetroffen. Das erste Bild vom Sequel fällt jedoch ernüchternd aus.

von Vera Tidona,
21.03.2018 16:35 Uhr

Pacific Rim 2: Uprising - Neuer Trailer mit John Boyega: Der Kampf gegen die Kaiju geht weiter 2:40 Pacific Rim 2: Uprising - Neuer Trailer mit John Boyega: Der Kampf gegen die Kaiju geht weiter

Regisseur Guillermo del Toro brachte mit seinem Science-Fiction-Film Pacific Rim eine Materialschlacht in die Kinos, die ihresgleichen sucht. Fünf Jahre später geht der Kampf der Mech-Roboter Jaeger gegen die außerirdischen Kaiju in Pacific Rim: Uprising in den Kinos weiter.

Und auch wenn del Toro lange Zeit selbst die Fortsetzung drehen wollte, zeichnet nun mit Universal Pictures ein neues Filmstudio mit einem neuen Team (Regisseur Steven S. DeKnight) für das Sequel verantwortlich, einschließlich einer neuen Besetzung mit John Boyega (Star Wars). Der frischgebackene Oscar-Preisträger del Toro bleibt dem Film lediglich als ausführender Produzent erhalten.

Wer wissen möchte, was in der Zeit zwischen den beiden Filmen passiert ist, erfährt dies in den neuen und offiziellen Comics zu den Filmen, Pacific Rim: Aftermath von Cavan Scott.

Pacific Rim 2 - Bilder zum Kinofilm ansehen

Zum morgigen Kinostart sind nun die ersten Kritiken zum Film erschienen. Im Vergleich zum Originalfilm, fällt die allgemeine Meinung zum Sequel deutlich ab. So mancher Filmkritiker sieht im dem Sci-Fi-Spektakel viel eher eine Fortsetzung der Transformers-Reihe von Michael Bay als ein del Toro-Sequel.

Dementsprechend liegen die Wertungen der Presse auf Metracritic bei derzeit 45 Prozent positiver Wertungen, im Vergleich zum Originalfilm mit 64 Prozent. Ein Großteil der Kritiken kommt über den mittleren Bereich nicht hinaus. Bei Rotten Tomatoes sieht es ähnlich aus. Hier liegen die aktuellen Wertungen bei 59 Prozent positiver Wertungen, mit einem Average Rating von nur 5.1 von 10.

Die ersten Kritiken zu Pacific Rim: Uprising

Name der Publikation

Wertung

80/100

IGN (Deutschland)

70/100

IGN (USA)

65/100

60/100

60/100

60/100

60/100

42/100

42/100

30/100

30/100

25/100

20/100

Antje Wessels für Filmstarts:

"An den detailverliebten Vorgänger kommt Steven DeKnights Pacific Rim: Uprising nicht annähernd heran. Immerhin bietet aber auch das manchmal etwas alberne Sequel einige technische Finessen und durchaus unerwartete Wendungen. Leider kommen dabei ausgerechnet die Kaijus selbst zu kurz - und auch die bemühte Coolness erweist sich zwischenzeitlich als ziemlich anstrengend."

Valentin Aschenbrenner für IGN Deutschland:

"Pacific Rim war für mich der perfekte Film, um das Hirn auszuschalten und ein Bier aufzumachen. Uprising gibt sich nicht allzu viel Mühe, an dieser Formel des Franchises allzu viel zu verändern. Trotz oder gerade deswegen würde ich im Zweifel eher zu del Toros erstem Teil greifen, als zu DeKnights Fortsetzung. Denn in den Punkten Bildgewalt und dem Gefühl eines lebendigen Film-Universums kann sich der Regisseur des Sequels einfach nicht in Guillermo del Toros Meisterdisziplin messen. Unabhängig davon würde ich keinem Kaiju-Fan von einem Kinobesuch abraten. Pacific Rim: Uprising verfrachtet aber immer noch die Transformers-Konkurrenz auf den Schrottplatz."

Pacific Rim 2: Uprising - Neuer Action-Trailer mit John Boyega gegen einen gigantischen Kaiju 2:16 Pacific Rim 2: Uprising - Neuer Action-Trailer mit John Boyega gegen einen gigantischen Kaiju


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen