PC oder Gaming-Laptop - Worin bestehen noch Unterschiede? [Anzeige]

Viele Gamer stellen sich bei neuer Hardware immer wieder die Frage: Soll es ein Notebook oder ein Desktop-PC werden? Die Unterschiede werden immer geringer, doch bei einigen Punkten unterscheiden sie sich weiterhin.

von GameStar PC ,
11.05.2022 12:08 Uhr

Die Pros & Cons auf einen Blick:

MobileDesktop
Pros
  • Leicht

  • Leistungsstark

  • Stromsparend

  • Meist günstiger als Komplett-Paket
  • Meist leiser

  • Aufrüstbar

  • Leistungsstärker

  • Langlebiger

  • Flexibel in der Ausstattung
Cons
  • Gaming immer mit Netzteil

  • Beim Gaming oft laut

  • Display manchmal zu klein
  • Teuer

  • Schwer

Gaming-Laptops/Notebooks

Das ASUS ROG Zephyrus G15 GA503 Notebook überzeugt durch wenig Gewicht mit großer Performance Das ASUS ROG Zephyrus G15 GA503 Notebook überzeugt durch wenig Gewicht mit großer Performance

Es hat sich viel getan in den letzten Jahren im mobilen Gaming: Mit der RTX 3000er Serie haben Gaming-Laptops ordentlich an Leistung gewonnen und verkleinern die Lücke zum Desktop-PC immer mehr. Auch bei CPUs ist viel passiert: Seit Ryzen 4000 ist AMD auch mobil ganz oben angekommen und glänzt speziell bei Effizienz und Leistung.

Alle Gaming-Notebooks im GameStar-Shop

Performance

Laptops werden zwar immer effizienter und leistungsstärker doch mit der Leistung eines vergleichbaren Desktop-PCs können sie es noch nicht aufnehmen. Dass das jemals der Fall sein wird, ist auch unwahrscheinlich, denn Desktop-PCs haben einfach mehr Raum bei der Kühlung der Komponenten. 

Doch mit raffinierten Kühlsystemen fällt es den Herstellern immer leichter mehr Leistung in weniger Raum zu quetschen. Das führt zu weniger Gewicht und geringerer Lautstärke (weiterhin recht laut). Beispielsweise beim aktuellen ASUS Zephyrus stellt sich das Notebook leicht auf, wenn man es aufklappt. Das sorgt für eine bessere Luftzirkulation.

ASUS ROG Zephyrus G15 GA503

Bei den CPUs sind die jüngsten Sprünge enorm gewesen: So schlagen aktuelle mobile Ryzen CPUs in Puncto Leistung Desktop CPUs, die gerade mal zwei oder drei Jahre alt sind. Doch wenn ihr wirklich mit eurem Notebook spielen wollt, ist eines sicher: Ihr werdet immer einen Stromanschluss brauchen. Der Akku hält zwar sehr lange doch bei anspruchsvollem Gaming macht er meist schon nach einer Stunde schlapp. Bei weniger aufwändigen Aufgaben hingegen halten die Akkus aktueller Gaming-Laptops teils zehn Stunden und mehr.

Stromsparender - Die meisten Netzteile liefern bei Gaming-Notebooks im oberen Bereich so um die 300 Watt. Selbst unter voller Last zieht ein Gaming-Notebook also nur 300 Watt, während moderne High-End-Desktop-PCs weitaus mehr verbrauchen. 

Günstiger als Desktop-PCs?

Das mag auf den ersten Blick nicht stimmen, doch wenn man sich das komplette Paket ansieht, dreht es sich meist zugunsten des Gaming-Notebooks. Viele Notebooks sind mit hochwertigen Displays ausgestattet - mit guten Farben und schnellen Wiederholraten. 

Beispielsweise hat das aktuelle Topmodell “ASUS ROG Strix SCAR G733QS” im GameStar-Shop ein 300 Hz IPS Display mit satten Farben. Vergleichbare Monitore fangen bei 350/400€ an. Packt man das in die Rechnung mit rein so hat man meist ein günstigeres Gesamtpaket. Wobei das Display natürlich deutlich kleiner ist als bei Desktop-PC, was bei einigen Spielen als störend empfunden werden kann.

ASUS ROG Strix SCAR G733QS

Desktop-PC

Kleiner Preis, großes Gaming-Erlebnis! Für nur 1579€ gibts ordentlich Power Kleiner Preis, großes Gaming-Erlebnis! Für nur 1579€ gibts ordentlich Power

Mit Ryzen 5000, Intel 12000 auf der CPU-Seite und AMD 6000 und RTX 3000 auf der Grafikkarten-Seite kann ein Desktop PC im Jahre 2022 aus den Vollen schöpfen. Mit hochwertiger Hardware und einem breiten Angebot kann sich jeder Gamer den PC völlig flexibel nach den eigenen Wünschen zusammenstellen. Diese Freiheit bietet Gaming-Notebook so nicht.

Alle GameStar-PCs in der Übersicht auf BoostBoxx.com

Performance

Bei der Leistung hat der Desktop-PC die Nase vorne. Durch bessere Kühlung kann der Desktop-PC seine Komponenten mit mehr Strom versorgen und so mehr Leistung rauskitzeln. Doch der Unterschied ist nicht so extrem wie er mal war, denn speziell bei der Effizienz wurde in den letzten Jahren bei Grafikkarte und Prozessor viel erreicht. So liefern die Komponenten auch bei “weniger Strom” ordentlich Leistung.

Trotzdem verfügt der Desktop-PC besonders im absoluten High-End-Bereich über mehr Power. Der GameStar-PC Ultimate Ryzen 5900X mit RTX 3090 und Ryzen 9 5900X erreicht ein Level, das noch kein Laptop erklommen hat.

GameStar-PC Ultimate Ryzen 5900X

Flexible & aufrüstbar

Da kann der Laptop nicht mithalten: Desktop PCs sind nach euren Wünschen konfigurierbar und können mit der ganzen Masse an Bauteilen und Herstellern individuell erstellt werden. Zwar gibt es auch Konfiguratoren für Notebooks, doch diese sind bei weitem nicht so umfangreich wie beispielsweise der Konfigurator der GameStar-PCs bei unserem Partner BoostBoxx. Von CPU und Grafikkarte bis hin zu leuchtenden RGB-RAM bei Desktop-PCs ist alles möglich. 

Speziell durch die extrem schnellen und starken CPUs der letzten Jahre sind diese sehr langlebig. Mit nur wenigen Handgriffen könnt ihr überholte Teile austauschen und so den Gaming-PC noch lange erhalten. Auch dieses Feature bietet ein Notebook nicht.

Fazit: Desktop-PCs bieten speziell im absoluten Top-Bereich mehr Leistung. Weiter unten werden die Unterschiede kleiner. Auch sind sie leiser und flexibler konfigurierbar. Ist das für euch nicht wichtig und ihr möchtet dazu die Freiheit zu reisen und mobil zu sein, ist ein Gaming-Notebook eine gute Alternative.