Playerunknown's Battlegrounds - Experiment: Bratpfanne hält Beschuss von 50 Spielern gleichzeitig stand

Der Youtuber DooM49 hat 50 Spieler in Playerunknown’s Battlegrounds versammelt, um Experimente mit Bratpfannen zu machen.

von Philipp Elsner,
12.07.2017 13:48 Uhr

Die Pfanne ist aktuell die wichtigste Nahkampfwaffe in Playerunknown's Battlegrounds. Denn seit bewiesen wurde, dass sie Kugeln abhalten kann, lassen die Spieler Brecheisen, Machete & Co. links liegen und schnallen sich lieber eine Pfanne um die Hüfte. Schließlich könnte sie einem buchstäblich den Arsch retten!

Wie viel das gusseiserne Wunderstück wirklich aushalten kann, hat der Youtuber DooM49 jetzt in einem Video bewiesen. Er scharte 50 andere Spieler um sich und ließ sie gleichzeitig auf die Pfanne am Hinterteil einer Versuchsperson schießen. Das Ergebnis: Ein beeindruckender Funkenregen und ein unverletzter Proband.

Mit der Horde aus Freiwillige stellte DooM49 auch noch anderen Schabernack an: Wettrennen mit bis zu 15 Fahrzeugen, Synchronschwimmen und eine Polonaise standen auf dem Programm. Am Schluss haben sich dann natürlich doch alle umgebracht - aber immerhin ordentlich in Reih und Glied.

Das dürfte für alle Zweifler nicht nur den endgültigen Beweis liefern, dass die Bratpfanne absolut unzerstörbar ist, sondern auch, dass PUBG vom Spiel zum Internet-Phänomen geworden ist. Kürzlich wurde sogar ein exklusiver Streaming-Deal mit Facebook für eine neue PUBG-Show geschlossen.

News: Erste Bilder aus PUBG-Wüstenmap 3:23 News: Erste Bilder aus PUBG-Wüstenmap


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen